Alle Kategorien
Suche

Mit Rigips Decken abhängen

Wenn die Räume in Ihrem Haus oder Ihrer Wohnung sehr hoch sind, können Sie die Decken abhängen, um Heizkosten zu sparen oder ein Gefühl der Gemütlichkeit herbeizuführen. Rigips ist ein sehr praktischer Werkstoff für dieses Vorhaben.

Hohe Decken erfordern hohe Heizkosten.
Hohe Decken erfordern hohe Heizkosten.

Was Sie benötigen:

  • Rigips-Platten
  • Vierkanthölzer
  • Schrauben
  • Dübel
  • Bohrmaschine
  • Akkuschrauber

Wenn in Ihrer Wohnung oder in Ihrem Haus die Decken besonders hoch sind, können die Heizkosten enorm sein. Darüber hinaus finden Sie es vielleicht nicht so behaglich, denn hohe Räume wirken auf einige Menschen kühl und fremd. Sie können die Decken niedriger gestalten, indem Sie diese durch eine spezielle Konstruktion abhängen. Hierfür eignet sich Rigips besonders gut.

Eine Konstruktion mit Rigips erstellen

  1. Messen Sie zunächst sehr exakt aus, wie hoch die jetzige Decke ist und welche Höhe die neue Decke haben soll. Um die Differenz soll die Decke abgesenkt werden. Wenn Sie die Decke mit Hilfe von Platten aus Rigips absenken möchten, müssen Sie zunächst ein entsprechendes Gestell an die Decke anbringen. Auf dieses werden die Rigips-Platten dann aufgeschraubt.
  2. Die Unterkonstruktion können Sie aus Holz oder aus Metall herstellen. Holz ist empfehlenswert, weil es sich leichter verarbeiten lässt. Wenn Sie den Abstand genau vermessen haben, bringen Sie auf der entsprechenden Höhe Kanthölzer ringsum an die Wände an. Unter diese Kanthölzer wird dann eine Querlattung geschraubt, an die der Rigips angebracht wird. 
  3. Bei sehr großen Räumen wird dies nicht ausreichen und Sie müssen ein stabiles Gerüst herstellen. Schrauben Sie zu diesem Zweck im Abstand von 50 cm Kanthölzer an die Decke. Bringen Sie an die Hölzer Winkel an und verschrauben Sie ein weiteres Kantholz im rechten Winkel, sodass dies nach unten auf den Fußboden zeigt. Schließen Sie die Unterkonstruktion mit einem weiteren Kantholz ab, welches Sie wieder parallel zur Decke anbringen. Mit Hilfe von stabilen Winkeln wird es an die Kanthölzer angebracht, die im rechten Winkel angelegt wurden. Achten Sie darauf, dass die Konstruktion exakt in einer Höhe abschließt.
  4. Nun können Sie die Rigips-Platten anschrauben. Sie können sehr leicht auf die notwendige Größe gebracht werden. So erhalten Sie eine neue Decke, die Sie nach Belieben streichen oder tapezieren können.
Teilen: