Alle Kategorien
Suche

Mit Propangas kochen - was Sie dabei beachten sollten

Ein mit Propangas betriebener Herd ist für Sie eine hervorragende Lösung, wenn Sie keinen Elektroherd wünschen. Außer im Campingbereich waren Gasherde in der Vergangenheit wenig verbreitet, doch genießen sie mittlerweile größere Beachtung, denn durch die Nutzung eines Gasherdes können Sie aktiv Strom sparen.

Ein Gasherd spart Kosten.
Ein Gasherd spart Kosten.

Kochen mit Propangas hilft Ihnen beim Sparen

  • Propangas ist im Unterhalt um zwei Drittel günstiger als ein Elektroherd. Steigende Strompreise führen in letzter Zeit bei Hausbesitzern zum Umdenken. Im Gegensatz zu einem üblichen Elektroherd verursacht der Gebrauch eines Gasherdes nur ein Drittel der Kosten eines Elektroherdes.
  • Falls bei Ihnen im Haus ohnehin ein mit Propangas gefüllter Tank vorhanden ist, gestaltet sich die Installation äußerst einfach. Ein Fachmann kann mit geringem Kostenaufwand eine Gasleitung verlegen, die mit einem Gasherd verbunden wird. Gasherde, die mit Propangas betrieben werden, gibt es in verschiedenen Ausführungen. So besteht unter anderem die Möglichkeit, dass Sie eine Propangasflasche an den Herd anschließen.

Folgende Gasherde sind im Handel erhältlich

  • Neben den Campingkochern hält der Handel drei Kategorien von Gasherden, die durch Propangas betrieben werden, für Sie bereit. Die erste Kategorie beinhaltet die simpelste Form eines Gasherdes. Hier wird auf den integrierten Backofen verzichtet. Bei diesen Herden können Sie auf drei bis fünf Kochstellen kochen.
  • In die zweite Kategorie sind die Gasherde, deren Kochstellen wie auch der Backofen mit Propangas betrieben werden, einzuordnen. Hier sollten Sie beachten, dass Ihnen das Backen oder Schmoren auf niedrigen Temperaturen im Backofen nicht möglich ist.
  • Die dritte Kategorie gilt als die Formel 1 der Gasherde. Anstelle der offenen Kochstellen sind diese wie bei einem Elektroherd unter einer Ceranplatte verborgen. Einige Modelle weisen einen eigenen Elektroanschluss für den Backofen auf. Anderen Modellen wurde eine Taktung eingebaut, die Ihnen das Backen auf niedrigen Temperaturen ermöglicht.

Kochen auf Gasherden mit Propangas

  • Vorab lässt sich sagen, dass Sie viele Vorteile erkennen werden, sollten Sie sich einen Gasherd mit Propangas anschaffen. Die Kochstellen sind wesentlich schneller erhitzt, womit etliche Kochgänge zügiger fertigzustellen sind. Gerade das Anbraten von Fleisch geht durch die rasche Hitze schneller. Auf diese Art schließen sich die Poren im Fleisch rascher und das Fleisch trocknet beim Braten weniger aus. Sie brauchen auch einen eventuellen Gasaustritt nicht fürchten, da die Modelle mit einem Stopp ausgestattet sind und somit ein Austreten des Gases verhindert wird.
  • Auf Gasherden können Sie alle gebräuchlichen Töpfe und Pfannen benutzen, nur gilt zu beachten, dass die seitlich am Topf aufsteigende Wärme die Griffe oder Henkel eines Topfes stark erhitzt. Daher sollten Sie, wenn möglich, auf Töpfe mit metallenen Henkeln zurückgreifen und Handschuhe benutzen, damit Sie sich bei der größeren Hitze nicht verbrennen.
Teilen: