Alle Kategorien
Suche

Mit OpenOffice einen Briefkopf erstellen - so geht's

Mit OpenOffice einen Briefkopf erstellen - so geht's1:43
Video von Benjamin Elting1:43

Mit dem kostenlosen Textbearbeitungsprogramm OpenOffice können Sie in wenigen Schritten einen Briefkopf und anschließend eine komplette Briefvorlage erstellen.

So erstellen Sie einen Briefkopf bei OpenOffice

Wenn Sie einen Briefkopf bei OpenOffice erstellen wollen, sollten Sie sich zunächst mit der DIN 5008 vertraut machen, danach können Sie diesen erstellen.

  1. Starten Sie als Erstes die Textverarbeitungssoftware und erstellen Sie ein neues „Textdokument“.
  2. Als Nächstes erstellen Sie ein Textfeld, welches nach DIN 5008 höchstens 45 Millimeter hoch sein darf. Wählen Sie dazu den Menüpunkt „Ansicht“, dann „Symbolleisten“ und „Zeichnen“ aus.
  3. Unten in der Software erscheint eine neue Leiste, in der Sie auf das „T“ klicken, um ein neues Textfeld zu erstellen.
  4. Begeben Sie sich nun mit dem Mauscursor circa auf den Punkt „2,00 / 2,00“. Den genauen Wert Ihres Cursors erhalten Sie unten in der Statusleiste.
  5. Halten Sie nun die linke Maustaste gedrückt und ziehen Sie in OpenOffice ein Feld, das höchstens 4,5 cm hoch ist. Die Größe Ihres Textfeldes können Sie in der Statusleiste ablesen. Klicken Sie danach in der Leiste „Zeichnen“ auf das „Rechteck“ und wählen Sie unter der Menüleiste eine „Linienart“ auf der linken Seite aus, damit Sie die Größe des Briefkopfes abschätzen können. Die Linienart können Sie nach der Erstellung der Briefvorlage wieder entfernen.

Dieses Textfeld können Sie nun als Briefkopf nutzen, wobei Ihnen in der Gestaltung fast keine Grenzen gesetzt werden.

So erstellen Sie eine Briefvorlage mit OpenOffice

Nachdem Sie einen Briefkopf erstellt haben, können Sie nun eine Vorlage für einen Brief erstellen. Die Briefvorlage gestalten Sie dabei nach der DIN 5008.

  1. Bim Anschriftenfeld können Sie bis zu 10 Zeilen nutzen. In der ersten Zeile nach dem Textfeld können Sie Ihre Rücksendeangaben machen, falls diese nicht schon im oberen Bereich erscheinen.
  2. Lassen Sie zwischen Briefkopf und Anschriftfeld 4 Zeilen beziehungsweise zwischen Rücksendeangaben und Anschriftfeld 3 Zeilen frei. Nun folgt der Firmenname, der Name des Empfängers, die Straße und der Ort mit Postleitzahl.
  3. Als Nächstes kommt der „Betreff“. Zwischen Anschriftfeld und Betreff bleiben wieder 4 Zeilen frei. Falls Sie keinen Betreff benötigen, können Sie diesen weglassen und sofort mit der Anrede beginnen, ansonsten lassen Sie zwischen dem Betreff und der Anrede 2 Zeilen frei.
  4. Nach der Anrede lassen Sie eine Zeile frei und schreiben Ihren Text.
  5. Zum Schluss lassen Sie eine Zeile frei, gefolgt von der Grußformel und der Unterschrift.

Um einen Eindruck von der Gestaltung einer Briefvorlage zu erhalten, können Sie sich einen Musterbriefbogen zur Hilfe nehmen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos