Alle Kategorien
Suche

Mit Merinowolle stricken - so gelingt's

Merinowolle kann zum Stricken und auch zum Häkeln genutzt werden. Stricken können Sie mit der Wolle die verschiedensten Möglichkeiten von Pullover bis hin zur Jacke.

Mit Wolle stricken.
Mit Wolle stricken.

Was Sie benötigen:

  • Merinowolle
  • Stricknadel
  • Nähnadel
  • Musterbogen

Merinowolle ist zum Stricken geeignet

  • Merinowolle kommt von den Merinoschafen und ist eine leichte Wolle. Sie wärmt und ist nicht schwer, sie ist einfach kuschelig auf der Haut.
  • Sie können die verschiedensten Sachen herstellen wie Pullover, Schultertücher, Mützen und Schals, Handstulpen und Stulpen für die Beine. Mit dieser Wolle können Sie auch Babykleidung stricken, sie ist einfach leicht und kuschelig warm.
  • Merinowolle ist ein nachwachsender Rohstoff. Die Schafe werden immer wieder geschert. Diese Wolle fusselt kaum, und es entstehen auch keine Flusen.
  • Fertig hergestellte Strickwaren sind ein schönes Geschenk für Ihre Lieben zu Hause. Sie können individuell auf die Wünsche der Lieben eingehen.
  • Die Merinowolle kann mit der Waschmaschine im Feinwaschgang gewaschen werden. Wichtig ist, den Pullover oder ein anderes gestricktes Stück nicht in den Trockner zu geben, sondern tropfnass aufzuhängen und an der Luft trocknen lassen.
  • Sie benötigen, um bei der Größe 38 /40 einen Pullover herzustellen, ca. 300 Gramm Merinowolle, wenn Sie diesen stricken wollen.

Schal stricken mit Merinowolle

  1. Stricken Sie mit Merinowolle eine Maschenprobe, damit Sie feststellen können, wie viele Maschen Sie benötigen, um einen Schal in der Breite von 60 Zentimetern zu stricken. Für die Maschenprobe nehmen Sie bitte 20 Maschen auf Rundstrecken etwa 3 Zentimeter hoch. Und messen Sie die 20 Maschen, wie viel Zentimeter diese ergeben. Die Maschen können Sie dann errechnen, um zu wissen, wie viel Sie für 60 Zentimeter benötigen.
  2. Sie nehmen die Maschen auf, die Sie benötigen, um die Breite von 60 Zentimetern zu bekommen. Sie sollten beim Stricken darauf achten, dass Sie nicht zu locker stricken. Sonst könnten kleine Löcher entstehen, die nicht dekorativ ausschauen. Wenn Sie zu fest stricken, bekommen Sie die Masche kaum von der Nadel. Dies ist auch nicht empfehlenswert.
  3. Damit der Schal schön zum Anziehen ist, sollten Sie sich überlegen, wie lang dieser sein sollte. Mindestens sollte dieser 1,50 Meter lang sein. Am besten informieren Sie sich bei der Person, der Sie den Schal schenken möchten, wie lang er ihn gerne hätte. Sie können ihn auch gerne bis zu 2,50 Meter lang stricken, wenn Sie den Schal mehrfach um den Hals wickeln möchten.
  4. Wenn Sie mal den Schall waschen müssen, sollten Sie den Feinwaschgang in der Waschmaschine benutzen. Sie sollten auch die Temperatur nicht höher als 30 Grad einstellen. Bitte geben Sie auch den Schal nicht in den Trockner, sonst bleibt der Schal nicht so schön, wie er war.
Teilen: