Alle Kategorien
Suche

Mit Magerquark backen - zwei Rezepte für Käsekuchen

Käsekuchen lässt sich in verschiedenen Varianten leicht zubereiten. Der Kuchen ist keine Kalorienbombe, aber auch wenn er mit Magerquark zubereitet wird, sehr lecker und sollte auf keiner Kaffeetafel fehlen.

Käsekuchen aus Magerquark ist sehr lecker.
Käsekuchen aus Magerquark ist sehr lecker.

Zutaten:

  • Für den Teig:
  • 250 g Mehl
  • 120 g Zucker
  • 1 Eigelb
  • 120 g Butter
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Für den Belag:
  • 1 Kilo Magerquark
  • 2 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 6 Eier
  • 120 g Zucker
  • 250 g frische Erdbeeren
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Zimt

Käsekuchen kann sehr gut mit Magerquark gebacken und dann noch ein wenig verfeinert werden.

Käsekuchen mit Vanillepudding

  1. Zuerst werden alle Zutaten für den Teig gut miteinander vermischt und zu einem Mürbeteig verarbeitet.
  2. Streichen Sie die Springform nun mit etwas Butter aus, und drücken Sie den Teig am Boden fest und auch ca. 3 cm am Rand hoch.
  3. Für den Belag mischen Sie nun den Magerquark und die Eigelbe zusammen und geben anschließend das Puddingpulver und den Zucker dazu. Verrühren Sie alles gut und ziehen Sie erst dann das zu Eischnee geschlagene Eiweiß darunter.
  4. Verteilen Sie die Masse auf dem Kuchenboden und schieben Sie den Käsekuchen auf der mittleren Schiene in den Backofen.
  5. Jetzt wird der Kuchen bei 180 Grad für ungefähr zehn Minuten im Backofen gebacken.

Käsekuchen mit Magerquark und Erdbeeren

  1. Bereiten Sie den Kuchenboden wie oben beschrieben zu und geben ihn dann in eine mit Butter ausgestrichene Springform.
  2. In den Magerquark gegen Sie nun zusätzlich noch den Vanillezucker zu den anderen Zutaten.
  3. Verteilen Sie dann zwei Drittel der Quarkmasse auf dem Kuchenboden. Nun belegen Sie den Magerquark mit halbierten Erdbeeren und streichen anschließend die restliche Quarkmasse darüber.
  4. Backen Sie den Käsekuchen wie oben beschrieben fertig.

Den Kuchen abwandeln und verfeinern

  • Sie können die Rezepte abwandeln, indem Sie den Magerquark mit etwas Milch vermischen und dem Ganzen dann noch eine Prise Zimt beigeben. Zimt im Käsekuchen schmeckt vor allem dann sehr lecker, wenn Sie den Kuchen nicht mit Erdbeeren, sondern mit Himbeeren backen.
  • Sie können die Früchte auch ganz weglassen, und nehmen stattdessen Mokkabohnen aus Schokolade, die Sie im Geschäft bei den Backzutaten finden. Auch den fertig gebackenen Käsekuchen aus Magerquark können Sie dann noch mit kleinen Schokoladenplatten verzieren.

Käsekuchen aus Magerquark kann abwechslungsreich zubereitet werden und sowohl mit Früchten als auch mit Schokolade gebacken werden.

Teilen: