Alle Kategorien
Suche

Mit Haarkamm die Haare hochstecken - so wird es festlich

Mit Haarkamm die Haare hochstecken - so wird es festlich2:49
Video von Laura Klemke2:49

Wer hat schon jeden Tag Zeit für exzessives Haarstyling? Aber zu besonderen Anlässen sollte auch die Frisur richtig festlich sein. Eine einfache Hochsteckfrisur lässt sich mit einem dekorativen Haarkamm ganz leicht auf Glamour trimmen.

Was Sie benötigen:

  • PC mit Internetzugang
  • mindestens schulterlanges Haar, am besten mit Pony
  • dekorative Haarkämme
  • Bürste
  • Toupierkamm
  • Haarklammern (in Haarfarbe)
  • dünnes Haargummi
  • Haarspray
  • ggf. Glanzspray

Einen besonders hübschen und dekorativen Haarkamm finden Sie beispielsweise in Accessoire- und Modeschmuckläden – oder bei Ihrem Friseur. Ob groß und auffällig mit Tüll, Blüten und Federbesatz oder eher klein, filigran und dezent funkelnd mit Perlen oder Strasssteinchen, aus Kunststoff, Holz oder Metall – Hauptsache, der Haarkamm ergänzt Ihr Outfit für den Anlass perfekt.

So zaubern Sie eine festliche Hochsteckfrisur mit Haarkamm

Für diese Hochsteckfrisur sollte Ihr Haar mindestens schulterlang sein. Am schönsten wirkt die Frisur mit Haarkamm, wenn Sie einen Pony haben – sonst stecken Sie einfach eine Frontsträhne als „Pony“ zur Seite.

  1. Öffnen Sie Ihr Haar und bürsten Sie es durch. Wenn Ihr Haar nicht besonders fettet, sollten Sie es am Vortag waschen, dann sind die Haare griffiger und lassen sich leichter bändigen.
  2. Kämmen Sie die Ponypartie nach vorn und stecken Sie den Pony - sofern er lang genug ist - seitlich mit einer Haarklammer fest. Ein sehr kurzer Pony wird zur Seite gekämmt und mit Haarspray fixiert. Wenn Sie keinen Pony haben, kämmen Sie die vordere Haarpartie nach vorn und stecken diese dann seitlich, eventuell mit mehreren Haarklammern, fest, sodass die Vorderpartie locker in die Stirn fällt.
  3. Bei langem Haar sieht es besonders hübsch aus, wenn Sie die Frontpartie nach Art eines französischen Zopfs zur Seite flechten und feststecken.
  4. Die restlichen Haare kämmen Sie nach hinten und binden sie mit dem Haargummi zu einem hohen Pferdeschwanz zusammen. Damit die Figur richtig elegant und festlich wirkt, sollten Sie den Pferdeschwanz am oberen Hinterkopf abbinden. Etwas lässiger wirkt die Frisur, wenn der Pferdeschwanz in den Nacken rutscht.
  5. Der Pferdeschwanz wird nun mit dem Toupierkamm schön buschig auftoupiert und aufgeplustert. Anschließend ziehen Sie das Deckhaar mit der Bürste vorsichtig glatt. Dabei sollte die Haarpartie aber nicht an Fülle verlieren.
  6. Der Pferdeschwanz wird nun als lockerer Dutt mit Haarnadeln unsichtbar festgesteckt und mit etwas Haarspray fixiert.
  7. Nun kommt der Haarkamm ins Spiel, mit dem Sie Ihrer festlichen Frisur den glamourösen Schliff geben.
  8. Den Haarkamm können Sie nun entweder unterhalb des Dutts ins Haar stecken, wenn Sie beispielsweise einen großen Haarkamm mit ausladender Dekoration gewählt haben, oder der Haarkamm – oder auch zwei gleiche Haarkämme – werden seitlich ins Haar gesteckt, wenn Sie die eher kleine, mit Strass oder Perlen besetzte Variante gewählt haben.
  9. Sie finden auch Haarkämme in anderen Formen, beispielsweise aus Metall in Schmetterlings- oder Libellenform, mit kleinen funkelnden Steinchen verziert. Ein solch extravaganter Haarkamm ist ein toller Blickfang und peppt auch ein schlichtes Kleid abendtauglich auf. Leider sind diese Kämme ziemlich schwer und benötigen viel Haar, um richtig zu halten. Einen solchen Kamm stecken Sie idealerweise oberhalb des Dutts – der hierfür etwas in den Nacken rutschen sollte –  im Haar fest.
  10. Zum Abschluss können Sie noch ein wenig Glanzspray über die Frisur geben. Hier gilt jedoch: Weniger ist mehr! Je nach Art des Sprays fallen Ihre Haare sonst ganz schnell zusammen oder wirken fettig.

Mit dieser festlichen Hochsteckfrisur werden Sie sicher viele Blicke auf sich ziehen und dürfen sich auf Komplimente freuen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos