Alle Kategorien
Suche

Mit Gurke Vitamine zu sich nehmen - Wissenswertes und Verarbeitungsvorschläge

Gurken sind überaus vielseitig. Sie schmecken nicht nur gut, sondern sind ebenso ein gesundes Heilmittel bei allerlei Beschwerden. Selbst für ungeübte Köche sind Gurken einfach zuzubereiten. Profitieren Sie also von ihren Vitaminen und ihren sagenhaften Eigenschaften.

Gurken überzeugen nicht nur wegen ihrer Vitamine.
Gurken überzeugen nicht nur wegen ihrer Vitamine.

Allgemeines über die Gurke und ihre Vitamine

  • Gurken beinhalten viele Vitamine und Mineralstoffe. Sie bestehen zu etwa 95 % aus Wasser. 100 Gramm Gurke haben nur etwa 15 Kalorien. Falls Sie abnehmen möchten, nutzen Sie unbedingt ihre kalorienarme Eigenschaft. Als Durstlöscher erfrischt sie zudem im Sommer hervorragend durch ihren extrem hohen Anteil an Flüssigkeit.
  • Gurken (Cucumis sativus) gehören zur Familie der Kürbisgewächse. Botanisch zählen die fleischigen Früchte zu den Beeren. Sie wachsen kletternd oder kriechend in Gärten und Feldern und werden in ihrer grünen Wachstumsphase geerntet und verzehrt.
  • Übrigens ist ihre Herkunft nicht eindeutig geklärt. Es wird vermutet, dass sie aus dem tropischen Afrika stammen könnte. Oder aber aus Nordindien. Jedenfalls schätzten schon die alten Griechen und Römer die Gurke und bauten sie an.
  • Slawische Völker konnten mithilfe der Milchsäuregärung Gurken einlegen und profitierten somit von ihren Vitaminen und Inhaltsstoffen auch während der kalten Jahreszeit.
  • Lagern Sie Gurken nicht neben Äpfeln, sie verderben sonst schneller. Gurken mögen keine kalten Temperaturen, sie sind frostempfindlich und lieben Wärme. Also bitte nicht im Kühlschrank aufbewahren. 
  • Reinigen Sie die raue Oberfläche der Gurken gründlich unter fließendem Wasser mit einer Gemüsebürste. Verzehren Sie nach Möglichkeit Bio-Gurken. 

 Gesundheitsfördernde Eigenschaften der Gurke

  • Die Wirkungen der Gurke in der Naturheilkunde sind mannigfaltig. Neben ihrer erfrischenden Eigenschaft werden der Gurke auch gesundheitsfördernde Funktionen zugeschrieben. Denn Gurken wirken entgiftend, entschlackend und blutreinigend.
  • Sowohl äußerlich als auch innerlich profitieren Sie von den Eigenschaften der Gurke. Sie wirkt harntreibend und fördert die Verdauung. Des Weiteren ist durch den hohen Flüssigkeitsgehalt die Verweildauer im Magen kurz, zügig passiert sie den Darm. So können ihre Wirkstoffe rasch verwertet werden und die Verdauung funktioniert. 
  • Außerdem profitiert Ihre Haut zusätzlich durch die äußerliche Anwendung der Gurke. Gurkensaft wirkt bei Juckreiz und Entzündungen beruhigend. Nach dem Auftragen den Saft leicht einmassieren und antrocknen lassen. Besonders bei leichtem Sonnenbrand ist das angenehm kühlend.
  • Auch als Schönheitsmaske sind Gurkenscheiben von jeher beliebt. Sie erfrischen die Gesichtshaut und mindern Augenringe. Daneben wirken Gurken bei Wechseljahrsbeschwerden und Diabetes regulierend.

Verarbeitungsvorschläge - Gemüsesaft, Gurkensalat und Schmorgurken

Meist wird die Gurke als Salat verzehrt. Doch auch als Suppe oder Gemüse überzeugt sie. Gurken eignen sich auch vorzüglich als unkomplizierte Zwischenmahlzeit.

  • Gurken wirken basisch und reinigend auf einen säurebelasteten Körper. Mixen Sie hierzu Gurken mit einem Schuss Zitrone und eventuell ein paar Eiswürfeln zu einem leckeren kalorienarmen Gemüsesaft. 
  • Für einen Salat schneiden Sie die gewaschenen Gurken in Scheiben oder hobeln sie. Fügen Sie klein geschnittene Tomaten, Zwiebeln, etwas Zitronensaft und Olivenöl hinzu und schmecken das Ganze mit Pfeffer und Salz ab. Frischer Dill gibt dem Salat mit Vitaminen eine besondere Note. Fügen Sie nach Wunsch schwarze Oliven und Schafskäse hinzu. 
  • Für eine kalte Gurkensuppe werden die Gurken püriert. Pfeffer, Salz, Dill und etwas Kefir oder Joghurt hinzufügen - fertig ist die vitaminreiche Kost.
  • Reichen Sie Pellkartoffeln zu Schmorgurken. Die Gurken werden hierzu geschält, halbiert und eventuell entkernt und danach zerkleinert. Zwiebeln und Paprika klein schneiden und mit Öl anbraten. Dann mit Gemüsebrühe ablöschen, Gurken dazugeben und kurz köcheln lassen. Pfeffer und Salz nutzen Sie zum Abschmecken. Mit z. B. Petersilie, Schnittlauch und Dill anrichten. 

Nutzen Sie die mannigfaltigen Vorzüge der Gurke und ihre einfache Zubereitung. Zumal sind Gurken permanent verfügbar und einfach aufzubewahren.

Teilen: