Alle Kategorien
Suche

Mit Gipsbinden modellieren - darauf sollten Sie achten

Mit Gipsbinden modellieren - darauf sollten Sie achten1:18
Video von Bianca Koring1:18

Mit Gipsbinden können einfach und unkompliziert tolle Dekoideen und Bastelarbeiten umgesetzt werden. Damit die tollen Kreationen gelingen, benötigt man lediglich ein Gerüst aus Pappe oder Draht, um der späteren Figur eine Grundstruktur zu geben. Von der einfachen Schale bis zu komplexen Skulpturen sind mit einer Gipsbinde der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Was Sie benötigen:

  • Gipsbinden
  • Schere
  • Papier
  • Pappe
  • Draht
  • Luftballons
  • Wasser
  • Modellierwerkzeuge

Gipsbinden für kreative Ideen

  1. Mit Gipsbinden können Sie nahezu jede kreative Idee umsetzen, bei der Sie etwas räumlich gestalten möchten. Legen Sie hierzu zunächst die gewünschte Idee fest und wählen Sie hiernach die benötigten Materialien.
  2. Für Figuren benötigen Sie Papier, Pappe und Draht sowie gegebenenfalls kleine und größere Luftballons als Unterstützung für runde Formen. Für Schalen können Sie ebenfalls mit solchen Grundlagen arbeiten oder eine alte Schale in der gewünschten Form abformen.
  3. Decken Sie nun Ihre Arbeitsfläche mit einer abwaschbaren Tischdecke oder Zeitungspapier ab.
  4. Die Gipsbinden sollten Sie zunächst in kleine Stücke zurechtschneiden und eine Schale mit Wasser zum Einweichen bereitstellen. Direktes Einweichen aller Gipsbinden kann jedoch zum Auswaschen des Gipses aus dem Gewebe führen. Mit einer bereits vorliegenden Form können Sie sogleich loslegen.
  5. Stellen Sie die Schale normal vor sich auf und beginnen Sie, einige Stücke der Gipsbinden in Wasser einzuweichen. Ein gut eingeweichtes Stück können Sie anschließend zum Abformen in die Schale legen. Achten Sie auf gleichmäßige Verteilung und streichen Sie Übergänge glatt.

Standfüße oder Figuren aus Gips

  • Ist die Schale vollkommen bedeckt, stellen Sie diese zum Trocknen über Nacht an einen warmen, trockenen Ort. Ausgehärtet können Sie die Gipsschale unter leichtem Klopfen aus der alten Schale lösen. Drehen Sie diese um und befestigen Sie mit weiteren Gipsbindenstücken ein zum Kreis gelegtes, gerolltes Zeitungspapier als Standfläche.
  • Um figürliche Kreationen zu erhalten, können Sie ein Grundgerüst aus Papier oder dünne Pappe und Draht nutzen. Dabei fixieren Sie das in Form geknüllte Papier mit dem Draht und können dieses Gebilde im Anschluss mit den Stücken der Gipsbinden bedecken. Rundformen können mit einem Luftballon erreicht werden. Der Luftballon wird dabei auf die gewünschte Größe gebracht und mit Gipsbinden bedeckt. Anschließend einfach die Luft aus dem Luftballon entfernen.
  • Bei jeder Arbeitsweise ist gleichmäßiges Verteilen sowie das Verstreichen des Gipses auf der befestigten Gipsbinde wichtig. Feinheiten können mit Modellierwerkzeug in den Gips gedrückt werden, bis Ihr Werk Ihrem Geschmack entspricht. Nach dem Trocknen kann die Gipsfigur mit Acrylfarben oder Lacken verziert werden.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos