Alle Kategorien
Suche

Mit Frühstücksfleisch raffinierte Häppchen zaubern

Was kann man mit einer Dose Frühstücksfleisch machen, die vielleicht noch vom letzten Campingurlaub übrig ist? Bevor diese auf Nimmerwiedersehen in der Vorratskammer verschwindet, machen Sie besser einen leckeren Snack daraus. Das geht einfach und schnell.

Frühstücksfleisch schmeckt kalt und warm.
Frühstücksfleisch schmeckt kalt und warm.

Was Sie benötigen:

  • Für 4 Personen:
  • 1 Dose Frühstücksfleisch
  • 1 Ei
  • Mehl und Paniermehl
  • Pfeffer
  • Senf
  • Pflanzenöl
  • 2 kleine Tomaten
  • 1/2 kleine Salatgurke
  • Pumpernickel
  • dazu: saure Gurken

Das Praktische an Frühstücksfleisch ist, dass das gekochte, in einen Block gepresste Schweinefleisch in der ungeöffneten Dose lange haltbar ist. Deshalb wird es gerne zum Campingurlaub oder auf eine Wanderung mitgenommen. Doch auch zuhause lässt sich mit dem Fleischblock noch etwas anfangen, wie nachfolgendes Snack-Rezept beweist.

Frühstücksfleisch panieren und braten

  1. Nehmen Sie das Frühstücksfleisch am Stück aus der Dose; befindet sich etwas "Glibber" dran, reiben Sie diesen vorsichtig ab. Dann schneiden Sie den Block in vier gleich dicke Scheiben und halbieren diese, sodass Sie acht gleich große Scheiben haben.
  2. Trennen Sie das Ei und geben Sie das Eigelb in ein kleines Schüsselchen. Verquirlen Sie es einer Prise Pfeffer (kein Salz!).
  3. Geben Sie auf zwei kleine Teller je zwei bis drei Esslöffel Mehl und zwei bis drei Esslöffel Paniermehl.
  4. Wenden Sie das Frühstücksfleisch beidseitig in Mehl. Dann ziehen Sie die Stücke durch das Eigelb und wenden Sie sie danach im Paniermehl. Drücken Sie die Panade leicht an und schütteln Sie Überschüssiges vorsichtig ab.
  5. Erhitzen Sie einen kräftigen Schuss Pflanzenöl in einer Pfanne und geben Sie die panierten Scheiben in das heiße Fett.
  6. Nach etwa zwei Minuten wenden und die andere Seite ebenfalls goldgelb braten. Achtung Spritzgefahr!

So wird ein leckerer Snack draus

Während das Frühstücksfleisch brät, können Sie die weiteren Zutaten vorbereiten.

  1. Waschen Sie die Tomaten und schälen Sie ein Stück Salatgurke. Dann bereiten Sie jeweils acht dünne Scheiben des Gemüses vor und stellen diese bereit.
  2. Bestreichen Sie vier Scheiben Pumpernickel dünn mit Senf. Dann legen Sie jeweils zwei Scheiben Salatgurke und zwei Scheiben Tomate drauf.
  3. Legen Sie auf jede Brotscheibe zwei Stücke gebratenes Frühstücksfleisch.

Tipp: In kleinere Häppchen zerteilt, eignet sich das Rezept als Fingerfood für ein Party-Buffet. Dazu schmecken saure Gurken und ein kühles Bier. Guten Appetit!

Teilen: