Was Sie benötigen:
  • Pflanzenfett
  • Zucker
  • Lebensmittelfarbe
  • evtl. Gelatine, Zitronensaft

Grundrezepte für Fondant zum Garnieren

Um aus  Zucker eine formbare Fondant-Masse herzustellen, müssen Sie immer Zucker in geschmolzenem Fett lösen, der dabei nicht karamellieren darf. Dabei haben sich verschiedene Mischungsverhältnisse bewährt.

  • Vermengen Sie etwa 10 g weiße, gemahlene Gelatine mit ca. 6 EL Wasser und lassen die Masse quellen. Schmelzen Sie die Gelatine durch leichtes Erhitzen. Vermischen Sie etwa 20 g Traubenzucker mit der gleichen Menge Wasser und erhitzen dieses. Vermischen Sie es mit der geschmolzenen Gelatine und mischen Sie ca. 200 g Puderzucker in die Flüssigkeit. Schmelzen Sie ca. 90 g Pflanzenfett - am besten Palmfett - und fügen dieses hinzu. Dahinein arbeiten Sie nach und nach weiteren Puderzucker. Insgesamt werden Sie 750 g Puderzucker verwenden müssen, bis Sie eine feste, knetbare Masse erhalten. Ist die Masse zu brüchig geworden, geben Sie noch etwas Fett dazu.
  • Etwas einfacher ist es, wenn Sie die Gelatine schmelzen und statt der Traubenzucker-/Wasserlösung 100 ml Sirup (Zuckerrohr-Bar-Sirup) verwenden und darin dann etwa 25 g Kokosfett schmelzen. Zum Schluss müssen Sie wieder den Puderzucker einarbeiten.
  • Noch einfacher können Sie eine ähnliche Fondantmasse zum Verzieren von Torten herstellen, wenn Sie 75 g Pflanzenfett schmelzen, 3 Esslöffel Zitronensaft und 2 Esslöffel Wasser zufügen. Dahinein arbeiten Sie langsam ca. 500 g Puderzucker. Der Zitronensaft sorgt für ein wenig geschmackliche Abwechslung beim süßen Fondant.

Das Fett macht die Masse geschmeidig, den Zucker fest, aber auch brüchig. Es kommt auch auf die Verarbeitungstemperatur des Fondants an. Deshalb sind die Mengenangaben nur als Richtwerte zu verstehen. Geben Sie als letzten Arbeitsgang immer so lange Puderzucker hinzu, bis Sie eine Masse erhalten, die Sie gut ausrollen bzw. formen können.

Ratschläge zum Tortenverzieren mit Zuckermasse

  • Wenn Sie die Torte mit der Masse umhüllen wollen, müssen Sie die Fondantmasse dünn ausrollen, am besten auf einem Wellholz oder einer Papprolle. So können Sie das Fondant gut über die mit Marmelade bestrichenen Torten legen und die Ränder abschneiden.
  • Größere Mengen Fondant - zum Beispiel für die Hülle einer Torte - färben Sie am Besten im flüssigen Zustand ein, kleine Mengen können Sie beim Kneten einfärben.
  • Zum Färben von Fondant eignen sich alle Lebensmittelfarben, Pulver sollten Sie aber mit ein paar Tropfen Wasser verflüssigen, bevor Sie es einarbeiten. Auch färbender Tee oder Kaffee ist geeignet, damit sind aber grelle oder kräftige Farben kaum zu erreichen.
  • Wenn Sie Bedenken wegen der Farben haben, können Sie das Fondant anmalen, wenn es auf der Torte ist, statt es durchzufärben. So benötigen Sie weniger Farben und bekommen auch schön verzierte Torten.