Alle Kategorien
Suche

Mit einer Möhren-Diät abnehmen - das sollten Sie wissen

Mit einer Möhren-Diät abnehmen - das sollten Sie wissen0:56
Video von Augusta König0:56

Wer wünscht sie sich nicht, die Traumfigur für den Sommerurlaub? Manchmal soll nach genussreichen Feiertagen eine Diät helfen, wieder abzunehmen. Mit einer Möhren-Diät kann es gelingen. Aber Vorsicht, wenn Sie mehrere Tage lang wirklich nur Möhren essen wollen.

Sie wollen mit einer Möhren-Diät zur Traumfigur gelangen? Möhren sind tatsächlich ein gesundes Gemüse. Als Rohkost oder frischer Saft genossen, tun Sie Ihrem Körper durchaus etwas Gutes. Bei einer einseitigen Diät sollten Sie aber überlegen, ob Sie sich für diese tatsächlich entscheiden.

Mit einer Diät zur Traumfigur?

Gerade im Winter legt der Körper gerne ein paar Fettpölsterchen an. Die Schlemmergelage zu Weihnachten oder auch Ostern spüren viele Menschen später auf der Waage. Also ist eine Diät angesagt. Doch welche ist geeignet?

  • Ernährungsexperten werden Ihnen antworten, dass alle Diäten, bei denen Sie sich über mehrere Tage oder gar Wochen einseitig ernähren, eher schaden als nutzen. 
  • Wenn Sie dem Körper radikal zu wenige Kalorien zuführen, schaltet dieser auf Sparflamme. Sie nehmen tatsächlich ab und gleichzeitig stellt sich Ihr Stoffwechsel auf die geringe Energiezufuhr ein. 
  • Wenn Sie anschließend, nach erfolgreicher Diät, wieder so essen wie zuvor, nehmen Sie sehr schnell wieder zu. Es ist auch logisch, dass Ihr Organismus jetzt erst einmal wieder einige Pölsterchen speichern möchte. Es könnten ja wieder schlechte Zeiten kommen. Die schnelle Zunahme nach einer Diät nennt man Jo-Jo-Effekt.
  • Es ist egal, ob Sie sich für eine reine Möhren-Diät entscheiden oder für eine andere, auf diesen Jo-Jo-Effekt müssen Sie nach der Diät besonders achten. Das bedeutet, dass Sie danach Ihre Essgewohnheiten so umstellen müssen, dass es Ihnen gelingt, das Gewicht zu halten.

Mit Möhren erfolgreich abnehmen - Wissenswertes

Möhren sind eine leicht verdauliche Kost. Deshalb bekommen auch Babys als erste feste Nahrung einen Möhrenbrei.

  • Kein anderes Gemüse enthält so viel Karotin wie die Möhre. Der enorm hohe Gehalt an Beta-Karotin, Alpha-Karotin und Lutein wird im Darm in Vitamin A umgewandelt. Dieses Vitamin gilt als wichtiger Krebskiller. Zusätzlich erhöht ein hoher Anteil an Folsäure die Aufnahme von Eisen in das Blut. Die Möhren bestehen zum größten Teil aus Wasser. Sie enthalten viele Ballaststoffe und stillen mit Kalium, Magnesium und Kalzium den Heißhunger. Somit sind Möhren schon ausgezeichnet für eine Diät geeignet.
  • Allerdings gilt für eine mehrtägige Diät ausschließlich aus Möhren das im oberen Kapitel gesagte. Besser ist es, die Ernährung langfristig umzustellen. Möhren werden in das Programm der gesunden Ernährung mit Sicherheit dazu gehören.
  • Wenn Sie sich dennoch für eine Möhren-Diät entscheiden, sollten Sie die Möhren als Rohkost oder als Saft zu sich nehmen. Aber auf keinen Fall mehr als zwei Kilogramm Möhren pro Tag.
  • Trinken Sie während einer solchen Diät viel. Zwei bis drei Liter sollten es pro Tag sein. Das kann ungesüßter Tee oder auch Wasser sein.
  • Beenden Sie eine sogenannte Mono-Diät nie abrupt. Fangen Sie am Ende langsam wieder mit anderer Nahrung an.

Der Wunsch, mit einer speziellen Diät schnell abzunehmen, ist verständlich. Langfristig ist es selten die richtige Lösung. Die Möhren helfen aber auf jeden Fall dabei, sich gesund zu ernähren.

Verwandte Artikel