Alle Kategorien
Suche

Mit einem Surfstick skypen - so gelingt's

Skypen wird immer mehr zur ernstzunehmenden Konkurrenz für das Telefon. Selbst Dienstleistungs-Anbieter bieten schon Hotlines kostenlos über Skype an. Wollen Sie unterwegs über das mobile Internet per Surfstick skypen sollten Sie jedoch einige Dinge beachten.

Surfsticks erlauben Internetzugriff an jedem Ort.
Surfsticks erlauben Internetzugriff an jedem Ort.

Im mobilen Internet per Surfstick skypen

  • Ein Surfstick erlaubt den Internetzugriff von jedem Ort aus über das UMTS- bzw. GSM-Netz der Mobilfunkbetreiber. Und zum Surfen im Internet reicht deren Bandbreite auch völlig aus. Wollen Sie jedoch größere Datenmengen bewegen, kann es schnell zu frustrierend langsamen Erlebnissen kommen.
  • Skypen über das mobile Internet ist keine optimale Lösung. Wollen oder müssen Sie dennoch skypen, wenn Sie gerade lediglich per Surfstick online sind, sollten Sie in jedem Fall dafür sorgen, dass Sie einen möglichst guten Empfang haben. Halten Sie sich also aus geschlossenen Räumen raus, am besten sind Sie im Freie untergebracht. Sie können den Empfang übrigens gut mit ihrem Handy testen. Dort, wo ihr Handy einen guten Empfang hat, ist auch der Empfang über den Surfstick optimal.
  • Skypen Sie ausschließlich Audio. Videotelefonie oder gar die Screensharing-Optionen von Skype erfordern viel Bandbreite, die das Mobilfunknetz einfach nicht in ausreichender Menge und ausreichender Geschwindigkeit zur Verfügung stellen kann. Und selbst beim einfachen Skypen sollten Sie Konferenzen mit mehreren Teilnehmern vermeiden.
  • Vermeiden Sie außerdem alle anderen Dinge, die Bandbreite auffressen könnten. Laden Sie keine Dateien aus dem Internet herunter, während Sie skypen und streamen Sie auch keine Videos über den Surfstick. Schließen Sie am besten vor dem Skypen alle Programme, die Zugriff auf das Internet besitzen, oder benötigen (mit Ausnahme von Skype selbst natürlich). Das Ziel ist also die verfügbare Bandbreite für Skype zu maximieren, indem alle anderen Programme, die selber Bandbreite benötigen, beendet werden.
Teilen: