Alle Kategorien
Suche

Mit einem Dampfreiniger das Laminat reinigen - so gehen Sie vor

Ist Ihr Laminat in den Wohnräumen verschmutzt, so können Sie auf diverse Reinigungsmöglichkeiten zurück greifen - unter anderem auch auf einen Dampfreiniger.

Nicht jedes Laminat kann mit einem Dampfreiniger behandelt werden.
Nicht jedes Laminat kann mit einem Dampfreiniger behandelt werden.

Was Sie benötigen:

  • Dampfreiniger
  • Aufsatz
  • Trockenes Tuch
  • Aufnehmer
  • Wischer
  1. Nicht jedes Laminat ist für eine Reinigung mit einem Dampfreiniger geeignet. Vergewissern Sie sich daher vorher, ob Ihr Laminat für eine solche Reinigung geeignet ist. Wenn Sie selbst keinen Dampfreiniger besitzen, so können Sie ein solches Gerät auch für eine geringe Leihgebühr im Baumarkt mieten.
  2. Ist Ihr Laminat für einen Dampfreiniger geeignet, so sollten Sie zur Reinigung einen speziellen Aufsatz nutzen, wie Sie ihn von Staubsaugern her kennen. Damit das Laminat bei der Reinigung mit dem Dampfreiniger nicht beschädigt wird, können Sie auch einen Bezug über den Aufsatz ziehen, welcher gleichzeitig den ausgesprühten Dampf wieder vom Boden trägt.
  3. Haben Sie den Laminat-Boden mit dem Dampfreiniger behandelt, so sollten Sie darauf achten, dass sich nirgendwo größere feuchte Stellen gebildet haben. Ist dies der Fall, so sollten Sie die angesammelte Feuchtigkeit mit einem trockenen Tuch entfernen.

So können Sie Laminat ohne Dampfreiniger säubern

  • Oftmals reicht schon mit Spülmittel versetztes Wasser, um Laminat auch ohne Dampfreiniger vom Schmutz zu befreien. Mit einem Wischer tragen Sie das Reinigungsmittel einfach auf dem Laminat-Boden auf und ziehen die Feuchtigkeit im Anschluss daran ab. Natürlich können Sie auch ein trockenes Tuch nutzen, welches Sie über den Wischer ziehen, um die Nässe abzutragen.
  • In Fachmärkten erhalten Sie darüber hinaus besondere Pflege- und Reinigungsprodukte, welche für diverse Laminat-Böden geeignet sind, wenn Ihr Laminat keine Reinigung mit einem Dampfreiniger verträgt.
Teilen: