Alle Kategorien
Suche

Mit E-Gitarre akustisch klingen - so geht's

Durch Effektgeräte sind E-Gitarren extrem wandlungsfähige Instrumente. Mit ein wenig Geduld und Feingefühl ist es sogar möglich, die elektrischen Saiteninstrumente beinahe klingen zu lassen wie eine akustische Gitarre.

Mit den richtigen Voraussetzungen kann eine E-Gitarre fast akustisch klingen.
Mit den richtigen Voraussetzungen kann eine E-Gitarre fast akustisch klingen.

Voraussetzungen für akustischen Sound auf E-Gitarren

  • Eines vorweg: Selbst mit den besten Effektgeräten und Voraussetzungen ist es nicht möglich, eine E-Gitarre exakt so klingen zu lassen wie eine akustische Gitarre. Allerdings reichen Effekte für Livemusik absolut aus; im Studio können Sie schließlich immer noch auf eine echte Akustikgitarre zurückgreifen.
  • Eine gute Alternative zu E-Gitarren ist übrigens, eine akustische Gitarre mit elektrischem Tonabnehmer über Effektgeräte zu spielen und so beispielsweise zu verzerren. Allerdings bevorzugen viele Musiker neben der Optik einer E-Gitarre natürlich die niedrigere Saitenlage von E-Gitarren, zumal eine Akustikgitarre selbst verzerrt immer noch relativ warm klingt.
  • Außerdem ist es möglich, E-Gitarren mit sogenannten Piezo-Tonabnehmern nachzurüsten, die es bereits ab einem Preis von wenigen Cent im Musik- und Elektrofachhandel gibt. Unterstützend zu den Pickups auf der E-Gitarre lassen sich so sehr gute Ergebnisse erzielen, wenn Sie zusätzlich einen Pre-Amp benutzen.
  • Allerdings können auch reine E-Gitarren mit einem Single-Coil-Tonabnehmer an der Brücke - so z.B. die legendäre Fender Stratocaster - nahezu so realistisch klingen wie Akustikgitarren. Allerdings benötigen Sie dafür definitiv Effektgeräte.

Akustischer Klang mit elektrischen Effekten

  • Eines der besten Effektgeräte für akustischen Klang auf elektrischen Gitarren ist das Boss AC-3. Das kompakte Bodenpedal bietet gleich vier Simulations-Modi: Standard-Akustikgitarre, Jumbo-Body, Enhanced und Piezo.
  • Auch andere Hersteller wie Line6 haben interessante Produkte im Programm, die digital verschiedenste Sounds reproduzieren können. Vor allem für Klangexperimente und das Herantasten an den idealen, persönlichen Gitarren-Sound bieten sich diese Multi-Effektgeräte an.
  • Für viele Musiker sind Effektgeräte in Verbindung mit Vollkörper-Gitarren allerdings nur ein schlechter Kompromiss, der nie völlig überzeugend den Klang von akustischen Gitarren erzielen kann.

Gitarren-Alternativen zur reinen E-Gitarre

  • Falls Sie ohne Effektgeräte einer E-Gitarre akustischen Sound entlocken wollen, sind vielleicht Hybridinstrumente etwas für Sie, die akustische und elektrische Eigenschaften verbinden. Sowohl Semi-Akustikgitarren bzw. Archtops wie die Epiphone ES-335 PRO als auch elektrische Gitarren mit akustischen Pickups wie die Epiphone Les Paul Ultra-II sind gute Instrumente im unteren Preissegment; nach oben hin sind den Preisen natürlich keine Grenzen gesetzt.
  • Eine E-Gitarre, die darauf ausgelegt ist, durch eingebaute Effekte wie viele verschiedene Gitarren und so eben auch wie eine Akustikgitarre zu klingen, ist die Line 6 Variax. Für den idealen Akustik-Effekt bietet es sich allerdings an, die Gitarre über einen Akustik- und keinen E-Gitarren-Verstärker zu spielen.
  • Die Gitarren des amerikanischen Herstellers Parker Guitars sind darüber hinaus durch moderne Konstruktionsverfahren und ungewöhnliche Materialien wie Glasfaser darauf ausgelegt, die Vorteile von elektrischen und akustischen Instrumenten zu verbinden. 
Teilen: