Alle Kategorien
Suche

Mit der Bohrmaschine richtig umgehen

Eine Bohrmaschine ist - wie jedes Werkzeug - sehr nützlich, aber auch gefährlich, wenn sie nicht korrekt benutzt wird. Wer nicht weiß, wie er mit einer Bohrmaschine umgehen muss, sollte lieber die Finger davon lassen; oder sich informieren, wie es geht.

So halten Sie die Bohrmaschine richtig.
So halten Sie die Bohrmaschine richtig.

Vor dem Einsatz der Bohrmaschine

  • Wie jedes elektrische Gerät birgt eine Bohrmaschine die Gefahr eines Stromschlages für den Benutzer. Bevor Sie eine Bohrmaschine an den Stromkreis anschließen, sollten Sie das Kabel und den Stecker auf Mängel untersuchen.
  • Ist zum Beispiel die Ummantelung des Kabels an einer oder mehreren Stellen beschädigt, benutzen Sie die Bohrmaschine bitte nicht, sondern bringen Sie sie zu einem Fachmann zur Reparatur!
  • Alle Bohrvorbereitungen erledigen Sie bitte, bevor Sie die Bohrmaschine an die Steckdose angeschlossen haben. Dadurch vermeiden Sie Unfälle.

So wenden Sie das Gerät sicher an

  1. Schrauben Sie das Bohrfutter auf und setzen Sie einen Bohrer in die Bohrmaschine. Stecken Sie ihn möglichst weit und gerade in das Bohrfutter ein. Anschließend schrauben Sie das Bohrfutter fest zu.
  2. Jetzt stecken Sie den Bohrmaschinenstecker in die Steckdose. Das Kabel darf dabei nicht gespannt sein! Wenn Sie in eine Wand bohren möchten, drehen Sie vorher die Sicherung des entsprechenden Raumes heraus und holen sich den Strom für die Bohrmaschine mittels eines Verlängerungskabels aus einem anderen Raum.
  3. Achten Sie beim Bohren auf einen sicheren Stand und darauf, dass Sie von Ihrem Körper weg bohren. Beim Betrieb der Bohrmaschine sollten sich keine anderen Personen in Reichweite aufhalten.
  4. Setzen Sie den Bohrer an der gewünschten Stelle an. Wichtig hierbei ist, dass Sie die Bohrmaschine senkrecht zu der zu bearbeitenden Fläche halten, damit der Bohrer nicht abrutscht.
  5. Halten Sie die Bohrmaschine mit beiden Händen gut fest. Eine Hand liegt dabei so am Griff, dass Sie den Schalter bequem drücken können. Mit der anderen Hand stützen Sie die Bohrmaschine, halten dabei aber Abstand zum Bohrfutter und allen Teilen, die beim Bohren in Bewegung sind. Bei manchen Modellen können Sie sogar einen eigenen Griff dafür kaufen.
  6. Wenn Sie nun den Schalter betätigen, ist womöglich viel Kraft gefragt, um die Bohrmaschine in Position zu halten und den Bohrer in das zu bearbeitende Material zu treiben.
Teilen: