Alle Kategorien
Suche

Mit dem Fahrrad in Greifswald und Umgebung unterwegs - Reisetipps für Radtouren

Die Stadt Greifswald kennen Sie vielleicht noch nicht - es sei denn, Sie haben schon einmal Urlaub an der Ostsee gemacht. Die Region um die Stadt ist für die faszinierende Natur, den Flug der Kraniche und viel ursprüngliche Landschaft bekannt. Eine Fahrradtour ist deshalb ein schönes Erlebnis und ein absolut empfehlenswerter Ausflugs- oder Reisetipp.

Zeit zum Anhalten und Genießen sollten Sie bei jeder Radtour einplanen.
Zeit zum Anhalten und Genießen sollten Sie bei jeder Radtour einplanen.

Radwege in Greifswald - Ausflugstipps für Kurzstrecken in der Stadt

Greifswald ist eine Universitätsstadt mit ca. 55.000 Einwohnern und liegt direkt an der Ostseeküste.

  • Die Stadt gehört zum Bundesland Mecklenburg-Vorpommern. Wenn Sie es ganz genau nehmen, liegt sie aber in Vorpommern zwischen den Inseln Rügen und Usedom. 
  • Mit dem Fahrrad lässt sich die Region in und um Greifswald gut erkunden, da es überall Radwege und Radwanderwege gibt.
  • Am bekanntesten ist der bekannte Treidelpfad. Dieser Radweg führt am Fluss der Stadt Greifswald entlang, dem Ryck. 
  • Wenn Sie diesem Weg folgen, kommen Sie vom Stadtteil Wieck, einem ehemaligen Fischerdörfchen mit einer historischen Klappbrücke, bis zum Museumshafen und haben immer einen schönen Blick auf das Wasser.
  • In Wieck sollten Sie sich aber einen Gang auf die Mole gönnen und das vor Anker liegende Segelschiff "Greif" begutachten. Wenn sie mögen, können Sie auf diesem echten Zweimaster auch einmal mitreisen und gleich vor Ort buchen. Das Schiff ist ein sogenanntes "bewegliches Kulturdenkmal", das 1951 erbaut, in der ehemaligen DDR als "Wilhelm Pieck" benannt wurde und damals schon ein Segelschulschiff war.
  • Wenn Sie lieber weiterradeln, dann kommen Sie vom Museumshafen aus schnell in die historische Altstadt, die einen wunderschönen Marktplatz hat und zu einer Kaffeepause einlädt.
  • Architektonisch interessant sind auch die drei gotischen Backsteinkirchen. Allen voran der Dom St. Nikolai, der das Wahrzeichen der Stadt ist. Doch auch die Kirchen St. Marien und St. Jakobi gelten als sehenswert und stammen aus dem 13. Jahrhundert.
  • Außerdem hat die Stadt auch einen Jachthafen mit modernen Booten zu bieten.
  • Sie finden in den Stadtführern von Greifswald auch Rundtouren durch die Innenstadt für Radtouristen. Die Touren sind für jeden leicht zu bewältigen und Sie können sie auch über Reisebüros als Stadtführung für Fahrradfahrer buchen.

Per Fahrrad um Greifswald herum - Tipps für Naturliebhaber

Als erster Tipp für eine Tour mit dem Fahrrad um Greifswald herum und überhaupt entlang der Ostsee ist: Vergessen Sie Ihre Fotokamera nicht.

  • Greifswald liegt an dem Ostküstenradweg, der auch als ein Radwanderweg bezeichnet wird. Deshalb können Sie ganz in Ruhe, ohne lästigen Straßenverkehr, die Gegend um die Stadt und natürlich auch darüber hinaus erkunden.
  • Genießen Sie den Blick aufs Meer und die Sonnenauf- und Sonnenuntergänge, wenn Sie eine Reise auf Ihrem Fahrrad unternehmen. 
  • In der Regel beginnen die Radfahrer die Tour im Westen und kommen den Ostküstenradweg entlang auf die Stadt zu. Achten Sie auf dieser Strecke auf die Stadtsilhouette von Greifswald, denn hier hat schon der berühmte Maler Caspar David Friedrich gestanden und den Blick auf die Stadt gemalt. Auch sein Gemälde vom Hafen in Greifswald ist weltberühmt. 
  • Von Westen kommend passieren Sie auch die bekannte Boddenlandschaft, wo Sie im Frühjahr und im Herbst die Zwischenlandungen der vielen Kraniche und Grauweiher beobachten können.
  • Empfehlenswerte Fotomotive für Ihre Kamera sind die bereits genannte Klosterruine in Eldena und die dort ebenfalls zu findende alte Bockwindmühle. 
  • Eldena ist ein kleines Strandbad, das Sie von Mai bis September besuchen können.
  • Sie finden immer wieder auch die typisch norddeutschen schilfgedeckten Fachwerkhäuser und Fischerboote entlang der Küste.
  • Die Landschaft ist zwar flach, doch bietet der Küstenstreifen der Ostsee immer wieder neue Eindrücke und schöne Motive. Wer statt Architekturfotos lieber Naturbilder macht, der kommt hier voll auf seine Kosten.
  • Ein Tipp zum Schluss: Wenn Sie von Berlin aus mit dem Zug anreisen, um den Küstenradweg entlangzufahren, ist Greifswald eine gute Station, um inklusive der Fahrräder noch einen guten Platz für die Rückfahrt zu bekommen.

Gute Reise und viel Vergnügen!

Teilen: