Alle Kategorien
Suche

Mit angezogener Handbremse gefahren - das sollten Sie tun

Wenn Sie einmal in Gedanken sind und mit Ihrem Auto los fahren kann es durchaus passieren, dass Die Handbremse gar nicht oder nicht richtig gelöst wird. Und dann? Müssen Sie sofort in die Werkstatt? Oder ist es sogar gefährlich? Hier erfahren Sie, was Sie tun sollten, wenn Sie mit angezogener Handbremse gefahren sind..

Mit angefahrener Handbremse gefahren - ein Sicherheitsrisiko.
Mit angefahrener Handbremse gefahren - ein Sicherheitsrisiko. © Harry Hautumm / Pixelio

Problem: Mit angezogener Handbremse gefahren - Erkennungsmöglichkeiten

Es ist nicht nur wichtig zu wissen, was zu tun ist, wenn Sie mit angezogener Handbremse gefahren sind. Genauso wichtig ist es auch zu wissen, woran Sie erkennen, dass Sie mit angezogener Handbremse fahren.

  • Teurere Neuwagen geben in der Regel einen Warnton ab, wenn Sie mit angezogener Handbremse los fahren. Aber auch bei älteren Fahrzeugen ist es nicht schwer zu erkennen: Am Armaturenbrett beginnt eine Lampe mit Ausrufezeichen zu leuchten oder blinken: Ihr Zeichen, dass Sie die Handbremse lösen sollten.
  • Sie bemerken beim Fahren mit Handbremse auch, dass Ihr Fahrzeug nicht so leichtläufig ist wie gewohnt. Gerade Fahrten bergab sind dabei auffällig, da sie hier zum Teil Gas geben müssen, wo Sie sonst einfach rollen würden.
  • Früher oder Später werden Sie einen ziemlich deutlichen Geruch in Ihrem Fahrzeug wahrnehmen können. Das passiert, wenn die Bremsen bereits sehr heiß geworden sind. Spätestens jetzt müssen Sie reagieren um nicht zu riskieren, dass es zu einem Brand kommt.

Nach dem Fahren mit angezogener Handbremse: Dringend überprüfen

Wenn Sie merken, dass Sie einige Zeit mit angezogener Handbremse gefahren sind, sollten Sie nicht untätig bleiben. Das sollten Sie tun:

  1. Überprüfen Sie, inwieweit Ihre Handbremse noch greift. Halten Sie Ihr Fahrzeug auf einer Steigung an und ziehen Sie die Handbremse. Wenn Sie jetzt langsam die Fußbremse lösen, werden Sie schnell merken, ob die Handbremse noch eine Bremswirkung hat. Führen Sie diesen Test keinesfalls auf einer gut befahrenen Straße durch. Besser ist ein Wohngebiet mit Parkplätzen am Straßenrand.
  2. Wenn Sie später Ihr Auto abstellen, dann parken Sie nach diesem Vorfall sicherheitshalber mit eingelegtem Gang. So besteht keine Gefahr, dass Ihr Wagen bei defekter Handbremse zu rollen beginnt, wenn Sie auf einer Steigung parken.
  3. Lassen Sie die Handbremse bei nächster Gelegenheit in Ihrer Werkstatt überprüfen. Selbst wenn Sie keine Folgeschäden bemerken ist es durchaus denkbar, dass die Handbremse beschädigt wurde.

Mit diesen Hinweisen können Sie auch nachdem Sie mit angezogener Handbremse gefahren sind entspannt parken.

Teilen: