Alle Kategorien
Suche

Mit Adobe Flash Videos speichern - so geht's

Adobe Flash ist ein Animationsprogramm. Somit können Sie mithilfe dieser Software verschiedenste Videos speichern und sie auf Ihrem Rechner auch zu jeder Zeit verfügbar machen.

So speichern Sie Ihre Videos ab.
So speichern Sie Ihre Videos ab.

Filme mit Adobe Flash auf dem Rechner sichern

Zum einen sind bereits abgespielte Filme im Cache Ihres Rechners geladen. Sie können sie daher von dort aus oder auch mit Adobe Flash sichern. Diese Videos speichern Sie dann anschließend einfach in einem Laufwerk ab.

  1. Platzieren Sie das Video als Erstes in einem Flash-Projekt. Es reicht, die Abmessungen als Hintergrund zu verwenden. Mit diesem eingebetteten Filmchen haben Sie im Speicherdialog die Speicheroption als Shockwave.
  2. Animationen und Videos lassen sich über verschiedene Ebenen noch bearbeiten. Sie können dadurch individuelle Versionen erstellen. Danach speichern Sie das Video einfach im programminternen Format ab.
  3. Nutzen Sie den Quelltext einer Internetseite. Halten Sie nach dem Pfad der Datei des öffentlich zugänglichen Videos Ausschau.
  4. Sie finden die meisten abgespielten Videos unter „Dokumente und Einstellungen“. Jetzt klicken Sie sich über „Benutzer“ und „Einstellungen“ zu den „Anwendungsdaten“ durch.
  5. Im Ordner Ihres Browsers finden Sie das Video. Speichern Sie es in Adobe Flash ab.

Shockwavefilme als Videos speichern

Sie gehen auf eine Internetseite und sehen ein beeindruckendes Video. Es ist so faszinierend, dass Sie es unbedingt auf Ihrem Rechner haben wollen. Mit Adobe Flash lassen sich Videos des eigenen oder eines anderen Formates speichern.

  1. Sie starten ganz einfach Ihre Tour im Internet. Verbleiben Sie auf der Seite, die Ihr künftiges Video enthält.
  2. Nun lassen Sie sich den Quelltext anzeigen. Von Vorteil ist bei der ganzen Prozedur der Besitz der Flash-Version CS3.
  3. Gehen Sie auf die optische Jagd nach einer Datei mit dem .swf-Format. Dies ist die Filmdatei.
  4. Jetzt können Sie sich den Pfad des Videos merken oder gleich in die Browserleiste einfügen. Sie bekommen nun nur das Video angezeigt.
  5. Fortführend muss nur noch die Speicherroutine angewendet werden. Vergeben Sie einen Pfad auf Ihrem Rechner und schon haben Sie dieses Video in Ihrem lokalen Laufwerk archiviert.

Bei Filmen gibt es trotzdem ein paar Hürden. Auch wenn diese mit Adobe Flash erstellt wurden, können Sie diese Videos nicht immer auf Ihren lokalen Rechner speichern. Dies geht vor allem bei eingebetteten oder verschlüsselten Beispielen schief.

Teilen: