Alle Kategorien
Suche

Mit Abnehmplan in zwei Monaten zur Bikinifigur - so gelingt's

Die Bikinifigur muss kein Wunschtraum bleiben! Mit einem gut durchdachten Abnehmplan können Sie Ihr Ziel erreichen und sich in Ihrem Bikini richtig wohl fühlen.

Die Bikinifigur braucht auch Muße und Entspannung.
Die Bikinifigur braucht auch Muße und Entspannung.

Das sollte der Abnehmplan beinhalten

Ein Abnehmplan sollte nicht nur eine kalorienbewusste Ernährung enthalten, sondern auch ein Sportprogramm. Sie können den Abnehmplan ganz nach Ihren Vorstellungen gestalten. Fragen Sie sich im Vorfeld, wie viel Sie abnehmen, wie viel Zeit Sie für Sport investieren und wie weit Sie Ihre Kalorienzufuhr einschränken möchten. Dabei wird der Abnehmplan natürlich umso strenger, je mehr Sie innerhalb von zwei Monaten abnehmen möchten.

  • Ein Abnehmplan sollte natürlich eine gesunde, vollwertige und kalorienbewusste Ernährung enthalten. Wenn Sie sich gern leiten lassen, wäre die Brigitte-Diät vielleicht das Richtige für Sie. In dem Buch zur Brigitte-Diät finden Sie genug ausgewogene Tagespläne, um damit zwei Monate zu füllen. 
  • Wenn Sie Ihren Abnehmplan lieber selbst zusammenstellen, richten Sie sich nach Folgendem: Viel frisches Gemüse, vor allem Frucht- und Blattgemüse, weniger Wurzelgemüse, viel frisches Obst, wenig Fett, auch bei der Zubereitung, kein Zucker, kein tierisches Fett, wenig mageres Fleisch oder Fisch.
  • Trinken Sie ausreichend. Das ist beim Abnehmen sehr wichtig. Trinken Sie vor allem stilles Wasser und dünne Kräutertees, hin und wieder eine Saftschorle, zum Beispiel nach dem Sport.
  • Daneben sollte Ihr Abnehmplan ein Maß an Sport und Bewegung, aber auch Entspannung vorsehen.

Bewegung und Entspannung zum Abnehmen

  • Planen Sie in Ihren Abnehmplan mindestens eine Stunde Bewegung täglich ein.
  • Um abzunehmen, ist längeres Training bei mäßigem Belastungsgrad am besten. Eine Stunde Nordic Walking lässt die Pfunde schmelzen, am besten im Wechsel mit anderen Sportarten wie Joggen oder Schwimmen.
  • Nutzen Sie jede Gelegenheit, um zu Fuß zu gehen und nicht das Auto oder den Bus zu nehmen. Wenn Sie morgens eine halbe Stunde zur Arbeit laufen, bringen Sie Ihren Kreislauf in Schwung. Das tägliche Sportpensum sollten Sie aber zusätzlich absolvieren.
  • Lassen Sie in Ihrem Abnehmplan auch Zeit für Ruhe und Entspannung. Autogenes Training, Tai Chi, Yoga oder auch ein gutes Buch lassen Sie zur Ruhe kommen.
Teilen: