Alle Kategorien
Suche

Mirabellen einmachen - so geht's

Mirabellen einmachen - so geht's 2:23
Video von Bianca Koring2:23

Die süßen gelben Zwetschgen gehören zu einer Untersorte der Pflaumen und schmecken einfach köstlich. Mirabellen wachsen im Herbst und lassen sich in vielen leckeren Gerichten verarbeiten. Damit Ihre Mirabellen auch noch im Frühjahr schmecken, sollten Sie diese einmachen. Dadurch bleiben die Früchte lange frisch sowie lecker und süß im Geschmack. Im folgenden finden Sie eine Anleitung, wie Sie Mirabellen einmachen.

Was Sie benötigen:

  • Einmachgläser
  • Spülmittel
  • Geschirrhandtücher
  • Küchensieb
  • Einmachzucker
  • 3 Zimtstangen
  • 3 Nelken
  • Messbecher
  • Entkerner
  • hohe Töpfe
  • wasserfester Stift

So bleiben Mirabellen frisch - die Vorbereitungen

Gerade in der Herbstzeit erhält man große Eimer mit dem leckeren und süßen Obst frisch vom Bauern. Doch diese köstlichen Mirabellen lassen sich nicht alle auf einmal verarbeiten, daher ist es üblich, sie einzumachen und später in den verschiedensten Variationen zu verzehren. 

  1. Zu Beginn sollten Sie sich eine große Menge an Einmachgläsern besorgen. Diese gibt es in jedem großen Einkaufsmarkt zu erwerben. 
  2. Die Gläser sollten gut gereinigt werden. Hierfür waschen Sie sie zuerst mit heißem Spülwasser gründlich aus. 
  3. Anschließend spülen Sie sie mit heißem Wasser nach und lassen sie auf einem Geschirrhandtuch gut abtropfen.
  4. Stellen Sie die Gläser auf den Kopf, so können diese am besten austrocknen. Trocknen Sie die Gläser nicht ab, denn so können Bakterien entstehen. 
  5. Genau so verfahren Sie mit den Deckeln der Einmachgläser.  
  6. Nun werden die Mirabellen gründlich gewaschen. Während des Waschens können Sie die faulen Früchte direkt aussortieren. Spülen Sie die Mirabellen mit lauwarmem Wasser ab und sammeln Sie sie in einer Schüssel. 
  7. Die geplatzten Mirabellen sollten Sie nach dem Waschen zuerst in einem Küchensieb gut abtropfen lassen. 

Einmachen von Mirabellen - so gelingt es

  1. Das eigentliche Einmachen beginnt damit, dass Sie eine Zuckerlösung aus dem Einmachzucker kochen. Achten Sie darauf, dass diese nicht zu süß wird. Geben Sie hierfür auf 5 l Wasser ca. 1 kg Einmachzucker. Sie können den Sud auch mit 3 Zimtstangen sowie 3 Nelken verfeinern, jedoch sollten Sie beides nach dem Kochen wieder herausnehmen.
  2. Gießen Sie die Zuckerlösung in einen Messbecher oder in ein ähnliches Gefäß. 
  3. Nun werden die gewaschenen Mirabellen entsteint. Hier müssen Sie mit einem Entkerner arbeiten. 
  4. Anschließend geben Sie die entkernten Mirabellen in die ausgetrockneten Einmachgläser. Sie können die Früchte ruhig in die Gläser drücken, so passen mehr rein. 
  5. Gießen Sie nun die Zuckerlösung über die Mirabellen in den Einmachgläsern. 
  6. Achten Sie darauf, dass Sie die Lösung bis auf 1 cm unter dem Rand gießen. 
  7. Den Rand sollten Sie anschließend mit einem feuchten Tuch erneut abwischen, bevor Sie den Gummiring darauf legen. 
  8. Nun verschließen Sie die Gläser mit den Deckeln und machen diese mit den Einmachklammern fest zu. 
  9. Dann kochen Sie die Mirabellen ein, indem Sie die Gläser in einen großen Topf stellen und diesen mit wenig Wasser füllen - ca. 5 cm sollte das Wasser hoch sein, wenn die Einmachgläser im Topf stehen. 
  10. Kochen Sie das Wasser einmal ordentlich auf, stellen Sie die Flamme dann etwas niedriger und lassen Sie die gefüllten Gläser weitere 15 Minuten köcheln. 
  11. Lassen Sie die Mirabellengläser nach dem Einkochen noch im geschlossenen Topf stehen. Dort können diese etwas abkühlen, bevor Sie sie auf ein Handtuch zum Trocknen stellen. Legen Sie ein weiteres Handtuch auf die Gläser, so werden diese noch etwas warmgehalten. 
  12. Zum Schluss beschriften Sie die Einmachgläser mit einem wasserfesten Stift. 

Mit dem Einmachen von Mirabellen zaubern Sie sich im Handumdrehen einen Vorrat von leckerem Obst, den Sie bei jeder Gelegenheit zum Kochen, Backen oder als Beilage verwenden können. 

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos