Alle Kategorien
Suche

Minolta X-500 - Wissenswertes über die analoge Spiegelreflexkamera

Die Minolta X-500 ist eine analoge Spiegelreflexkamera, die im Jahre 1983 auf den Markt kam und eine gute Ausstattung und Bildqualität bietet. Auch heute können Sie das Modell noch gebraucht kaufen.

Die Minolta X-500 macht tolle Bilder.
Die Minolta X-500 macht tolle Bilder.

Bekommen Sie die Minolta X-500 angeboten oder finden Sie diese zu Hause in einer alten Kiste, sollten Sie sich näher mit der Kamera beschäftigen. Das Modell arbeitet mit einem analogen Kleinbildfilm. Es kam 1983 auf den Markt. Es handelt sich um eine sehr gut ausgestattete analoge Spiegelreflexkamera, die Ihnen viele individuelle Optionen bietet.

Die Minolta X-500 wurde für den professionellen Fotografen entwickelt

  • Wie viele analoge Spiegelreflexkameras, wurde auch die Minolta X-500 für den professionellen Fotografen und für den ambitionierten Amateur entwickelt. Sie müssen in das Gerät einen 35-mm-Kleinbildfilm einlegen und dabei auf den richtigen ISO-Wert achten. Die Definition der ISO-Werte über das Kameramenü war bei analogen Spiegelreflexkameras noch nicht möglich. Die ISO-Empfindlichkeit des Films wird in der Kamera eingestellt, die Minolta X-500 unterstützt Werte zwischen 12 und 3200.
  • Sie können im manuellen Modus (M) und mit der Automatik (A) fotografieren. Im manuellen Modus definieren Sie Blende und Verschlusszeit in Abhängigkeit voneinander selbst. Wählen Sie die Automatik, wird diese Definition von der Kamera übernommen.

Es gab viel Zubehör für das Modell

  • Möchten Sie die Kamera gebraucht kaufen, sollten Sie auf eine gute Ausstattung achten. Für das Modell kamen zahlreiche, mitunter sehr lichtstarke und somit hochwertige Objektive auf den Markt. Darüber hinaus gab es einen Batteriegriff und verschiedene Blitzgeräte.
  • Das Modell besitzt einen Selbstauslöser, der die Auslösung zehn Sekunden nach dem Druck auf den Auslöser übernimmt. So können Sie die Kamera auf einem Stativ montieren, um Gruppenfotos aufzunehmen oder Verwacklungen bei ungünstigen Lichtverhältnissen zu reduzieren.

Beim Gebrauchtkauf sollten Sie auf eine uneingeschränkte Funktionsfähigkeit achten. Die Kamera ist schon älter und Sie wissen nicht, ob sie schon einmal heruntergefallen ist oder anderweitig beschädigt wurde. Ein Kauf von privat über das Internet ist nur zu empfehlen, wenn Sie die Möglichkeit haben, diese vorher auszuprobieren. Alternativ sollten Sie einen Händler wählen, der die Kamera geprüft verkauft und eine entsprechende Garantie gewährt.

Teilen: