Alle Kategorien
Suche

Miniteiche anlegen - so wird der Balkon individuell

Miniteiche in einem größeren, wasserdichten Bottich oder Gefäß lassen sich leicht anlegen, auch auf dem Balkon. Allerdings können Sie diese nur bepflanzen, nicht mit Fischen besetzen.

Ein Miniteich kann ein Idyll sein.
Ein Miniteich kann ein Idyll sein.

Was Sie benötigen:

  • Wasserdichtes Gefäß (z. B. aus Kunststoff, 100 l)
  • groben Kies
  • Teicherde
  • Teichpflanzen, z. B. eine Seerose

Miniteiche anlegen - so gelingt es

Auch auf Balkon oder Terrasse muss man nicht auf den Anblick von Wasser und Seerosen in Miniteichen verzichten. Wenn Sie ein wasserdichtes Gefäß mit Bedacht herrichten und dort einen Teich anlegen, entsteht auch für kleine Plätze ein schöner Miniteich.

  1. Kleine Miniteiche werden im Winter durchfrieren. Dies müssen Sie schon beim Kauf, beim Anlegen und der Bepflanzung des Teichs berücksichtigen.
  2. Kaufen Sie also auf jeden Fall einen frostsicheren Behälter für Ihren Miniteich. Hierfür stehen in den Gärtnereien Pflanzkübel zur Auswahl, die es in unterschiedlichen Größen und Höhen gibt. Terrakotta ist hier weniger geeignet, denn Sie müssen damit rechnen, dass auch winterharte Terrakotta bei Miniteichen Probleme machen kann. Aber es gibt Gefäße und Kübel aus Kunststoff, die Terrakotta doch sehr ähnlich sehen.
  3. Am schönsten sieht solch ein Miniteich aus, wenn er zum Beispiel mit einer dekorativen Seerose bepflanzt ist. Seerosen gibt es in unzähligen Arten. Achten Sie - passend zu Ihrem Pflanzkübel - auf die richtige Wassertiefe für die Seerose und auf Winterfestigkeit, selbst wenn Sie den Teich auf dem Balkon etwas geschützt hinstellen können. Auf jeden Fall müssen die Pflanzen zu der Wassertiefe passen! Kaufen Sie sparsam, Seerosen können sehr groß werden und auch andere Teichpflanzen bilden zum Teil große Blätter aus.
  4. Der Teichkübel wird zunächst mit gereinigtem Grobkies gefüllt. Die Füllhöhe hängt natürlich von der Höhe Ihres Teiches ab, 10 - 20 % Höhe sind ausreichend.
  5. Darüber geben Sie gute Teicherde.
  6. Pflanzen Sie die Seerose (oder die anderen Teichpflanzen) in die Teicherde. Schwimmende Pflanzen werden einfach aufs Wasser gelegt.
  7. Nun heißt es, Geduld haben, denn das Wasser muss sich nach dem Eingießen und der Pflanzaktion erst klären.

Auch Miniteiche brauchen Pflege. Vor allem in heißen Sommern müssen Sie ab und zu Wasser nachgießen, hineingefallene Blätter oder Unrat entfernen und vielleicht (mit einem danebensitzenden Kunstraben) dafür sorgen, dass Tauben und andere Vögel Ihren Miniteich nicht als Vogeltränke missverstehen.

Teilen: