Alle Kategorien
Suche

Ministerien in Deutschland - aus diesen besteht die Bundesregierung

Die verschiedenen Ministerien in Deutschland bilden, sozusagen unter dem Vorsitz des Bundeskanzlers, die Regierung unseres Landes.

Im Kanzleramt kommen die Minister zusammen.
Im Kanzleramt kommen die Minister zusammen. © M.E. / Pixelio

Die Bundesrepublik Deutschland ist ein föderal regiertes Land. Föderalismus ist sozusagen ein Organisationsprinzip. Der Staat besteht aus mehreren Bundesstaaten mit eigenen Ministerien und Regierungen, die aber im Staatenbündnis organisiert sind und von der Bundesregierung und Ihren Ministerien regiert werden.

So funktioniert die Regierung Deutschlands

  • Es gibt viele verschiedene Bereiche in Politik und Wirtschaft. Sie sind eingeteilt in insgesamt 15 Ministerien.
  • Die Bundesregierung besteht aus eben diesen 15 Ministerien unter Leitung des Bundeskanzlers. Alle zusammen bilden die Bundesregierung, auch Regierungskabinett genannt.
  • Die 15 Minister und der Kanzler tagen in der Regel jeden Mittwoch um 09:30 Uhr im Bundeskanzleramt.
  • Der Bundeskanzler bestimmt die Grundrichtung der Politik und die Minister leiten nach diesen Richtlinien ihre Ministerien.
  • Die Bundesregierung ist beschlussfähig, wenn mindestens die Hälfte der Minister anwesend sind.

Diese Ministerien bilden die Regierung

  • An der Spitze steht der Bundeskanzler. In der Reihenfolge der eventuellen Vertretung des Kanzlers werden auch die Ministerien geführt. An erster Stelle steht dabei das Ministerium für Wirtschaft und Technologie, gefolgt von dem Finanz- und dem Verteidigungsministerium.
  • Die nächsten beiden Ressorts sind Bildung und Forschung, sowie Arbeit und Soziales. In manchen Ressorts werden zwei Bereiche sinnvoll zusammengefasst.
  • Im Bereich Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz sorgt man sich um das leibliche Wohl aller Bürger Deutschlands. Im Ministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung geht es unter anderem um die Infrastrukturen in Stadt und Land.
  • Zwei ganz besondere Ämter sind das Kanzleramt, das speziell für besondere Aufgaben steht und natürlich das Auswärtige Amt, auch Außenministerium genannt.
  • Ein weiteres Ressort gibt es mit dem Minister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, der unter anderem weltweite Hilfs- und Rettungsaktionen unterstützen kann.
  • Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit bilden ebenfalls ein Ministerium, genauso wie die Verantwortlichkeit für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.
  • Je ein großes Ressort gibt es noch für die Justiz, die Gesundheit und natürlich das Innenministerium.

Alle zusammen wollen gemeinsam für ein reibungsloses Funktionieren Deutschlands und seiner Politik sorgen. Dabei können natürlich Minister auch Ministerinnen sein und der Kanzler auch mal eine Kanzlerin.

Teilen: