Alle Kategorien
Suche

Minianwendungen unter Windows 7 - eine Uhr platzieren Sie so

Windows 7 ist ein Betriebssystem, das nicht nur dafür sorgt, dass Ihr Computer reibungslos und einwandfrei funktioniert. Mit Windows erhalten Sie gleichzeitig viele kleine Programme und Tools in die Hand gelegt, die Ihnen die tägliche Arbeit am Rechner vereinfachen sollen. So gibt es viele nützliche Minianwendungen, wie zum Beispiel eine Uhr.

Die Uhr kann frei auf dem Desktop platziert werden.
Die Uhr kann frei auf dem Desktop platziert werden. © Wolfgang_Dirscherl / Pixelio

Windows 7, Ihr Betriebssystem

Sie können sich den schönsten und teuersten Rechner zulegen. Er nutzt aber leider nicht viel, wenn darauf kein Betriebssystem installiert ist. Windows 7 ist ein solches. Erst dieses sorgt dafür, dass die Komponenten Ihres Rechners zusammenspielen und angesteuert werden können.

  • Damit auch Sie selbst Zugriff auf Ihren Rechner bekommen, wird Ihnen durch Ihren Desktop die nötige grafische Oberfläche geboten. Von hier aus haben Sie Zugriff auf die Programme und das Verzeichnissystem Ihres Computers. Der Desktop ist Ihr virtueller Schreibtisch. Hier können Sie Programmverknüpfungen für den Schnellstart anlegen sowie Informationen ablegen und im Auge behalten. Außerdem lassen sich Minianwendungen installieren.
  • Windows 7 platziert neben den wichtigsten Verknüpfungen auch eine Taskleiste auf Ihrem Desktop. Hier sehen Sie aktuell laufende Anwendungen und erhalten auf der rechten Seite Zugriff zu einigen Steuerungsfunktionen wie  Schutzkomponenten, Audio- und Videoeinstellungen sowie auf das Wartungscenter. Ganz am rechten Rand ist auch eine digitale Uhr integriert, die die Systemzeit anzeigt.

Die Uhr aus den Minianwendungen

  1. Wenn Sie zu jenen gehören, denen die kleine Zeitanzeige unten rechts in der Taskleiste nicht ausreicht und die eine Uhr benötigen, die auf dem Desktop im Blickfeld bleibt, dann nutzen Sie doch eine der Minianwendungen, die Ihr Betriebssystem Ihnen bietet. Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste in einen freien Desktopbereich.
  2. Daraufhin wird sich ein Kontextmenü öffnen, in dem Sie relativ weit unten einen Eintrag namens "Minianwendungen" finden, den Sie mit der linken Maustaste anklicken. Ihnen werden nun die Anwendungen gezeigt, die derzeit zur Auswahl stehen. Sie haben standardmäßig hier auch eine Uhr zur Verfügung, die grafisch nett in Szene gesetzt wird. Klicken Sie doppelt auf die Grafik.
  3. Am rechten oberen Rand sehen Sie nun die Uhr. Sie zeigt automatisch die Zeit an, die in Ihrem System eingestellt ist. Sie müssen sie nicht an diesem Platz belassen. Durch einfaches Klicken und Ziehen platzieren Sie diese nun an eine Stelle Ihrer Wahl auf dem Desktop.

Auch die voreingestellte Zeit müssen Sie nicht so lassen. Klicken Sie mit rechts auf das Uhrensymbol und wählen Sie die "Optionen" im Kontextmenü. Im folgenden Bereich wechseln Sie nun beliebig das Design oder die angezeigte Zeitzone der Uhr.

Teilen:

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos