Wozu benötigen Sie die Minianwendungen?

  • Sollten Sie die Minianwendung "Uhr" installiert haben, ist auf Ihrem Desktop eine kleine Uhr zu finden. Diese können Sie frei wählbar auf dem Desktop platzieren. Egal wo Sie die Uhr ablegen, diese bleibt dort.
  • Wenn Sie ein Fenster öffnen, verschwindet der Desktop natürlich in den Hintergrund. Ebenso verschwinden die Uhr und alle anderen Minianwendungen. Sie werden also nicht dadurch gestört, falls Sie Minianwendungen installiert haben.
  • Außerdem haben Sie so einen guten Überblick über die Uhrzeit und das sogar direkt auf Ihrem Desktop. Sie können sich in der Uhr den Sekundenzeiger anzeigen lassen oder aber auch die Uhr nach Ihrem Wunsch benennen.

Wie stellen Sie die "Uhr" Minianwendung ein?

  1. Um diese Minianwendung "Uhr" einzustellen, machen Sie einen Rechtsklick auf dem Desktop. Wählen Sie dort den Reiter "Minianwendungen" aus. Dort haben Sie dann eine große Auswahl an vorinstallierten Anwendungen.
  2. Unter diesen verschiedenen Anwendungen befindet sich auch die Uhr. Klicken Sie doppelt auf das Uhrensymbol und schon erscheint diese auf Ihrem Desktop.
  3. Diese Uhr können Sie dann nach Belieben auf dem Desktop hin- und herschieben.
  4. Mit einem Rechtsklick auf die Anwendung kommen Sie in die Optionen zu dieser Uhr. Dort haben Sie verschiedene Möglichkeiten, diese zu individualisieren. Geben Sie Ihrer Uhr beispielsweise einen Namen oder wählen Sie das für Sie passende Design aus.
  5. Sie können ebenfalls auswählen, dass die Anwendung immer im Vordergrund läuft. Das bedeutet, dass beim Öffnen eines anderen Fensters die Uhr trotzdem im Vordergrund bleibt. Ebenfalls einstellen können Sie, dass ein Sekundenzeiger mit angezeigt wird.
  6. Die Anwendung lässt sich auch mit Rechtsklick und "Minianwendung schließen" ganz leicht wieder vom Desktop entfernen.