Alle Kategorien
Suche

Mini-Katapult - eine Bauanleitung

Mini-Katapult - eine Bauanleitung3:16
Video von Lars Schmidt3:16

Ein Mini-Katapult kann man immer gebrauchen, ob im drögen Schulalltag oder im Großraumbüro. Mit diesem leicht anzufertigen Modell landen Sie bestimmt einige Volltreffer. Schon die Bauanleitung sorgt für Vorfreude.

Was Sie benötigen:

  • 3 Holzbleistifte
  • 3 breite Gummibänder
  • Klebeband
  • 1 Plastiklöffel
  • Taschenmesser
  • je nach Geschick: Schutzbrille
  • außerdem natürlich Munition: kleine Papierkügelchen oder ähliches

Das vorgestellte Mini-Katapult kann sowohl vom Schreibtisch aus als auch mobil, also aus der Hand, "bedient" werden. Allerdings müssen Sie (wahrscheinlich) ein bisschen üben, bis Sie den "Dreh" heraushaben und den passenden Anstellwinkel für das Katapult gefunden haben.

Und ein weiterer Vorteil: Sie benötigen im Prinzip nur Büromaterial, müssen also nichts Teures kaufen. Ein kleiner Plastikwürfel findet sich sicher n der Kaffeeküche.

Die Bleistifte für das Mini-Katapult vorbereiten

  1. Wickeln Sie um zwei der drei Bleistifte etwa in der Mitte ein Gummiband. Es sollte möglichst fest und stramm anliegen. Günstig ist es, die Bänder zunächst am Ende um den Stift zu wickeln und dann in die Stiftmitte zu schieben.
  2. Dann kerben Sie mit dem Taschenmesser oder einem guten Küchenmesser die Stifte etwa 1-2 cm vom Ende entfernt ein. Hier kommt das Gummi zum Spannen des Katapults dann hin - es sollte also hineinpassen und nicht wegrutschen.
  3. Den dritten Bleistift teilen Sie auf. Sie benötigen davon ein etwa 4-5 cm langes Stück.

Das Katapult fertigstellen - Bauanleitung

  1. Nun verbinden Sie die beiden Bleistifte am angespitzten Ende mit Gummibändern.
  2. Dies sollte allerdings nicht zu fest geschehen, denn Sie müssen die beiden Stifte noch in eine V-Form bringen, dem Grundgestell für das Mini-Katapult. Bilden Sie einen Winkel zwischen 70 und 90°, genauer wird er später eingestellt (siehe Punkt 4.).
  3. Das 4-5 cm lange Stück des dritten Bleistiftes dient als Distanzstück und wird etwa in Höhe der beiden Gummibänden zwischen die beiden Bleistifte gelegt.
  4. Fixieren Sie die V-Form sowie das Distanzstück dort zusätzlich mit dem Klebeband. So erreichen Sie eine gute Stabilität für Ihr Mini-Katapult.
  5. Nun wickeln Sie ein großes und breites Gummiband um die beiden Bleistiftenden, die die Öffnung des  Vs bilden. Sorgen Sie dafür, dass es in etwa in die geschnittenen Kerben passt.
  6. Zur guten Befestigung des Gummis können Sie dieses - je nach Länge und Qualität - um die Bleistiftenden wickeln, vielleicht auch mit etwas Klebeband fixieren.
  7. Nun nehmen Sie das zweite, längere Stück des dritten Bleistiftes und platzieren es etwa mittig in das eben eingespannte Gummiband.
  8. Mit diesem Bleistift können Sie nun das Gummiband verdrillen bzw. aufdrehen. So erhält Ihr Katapult die nötige Energie, lassen Sie also keinesfalls los!
  9. Nun müssen Sie etwas vorsichtig weiterarbeiten. Schieben Sie vorsichtig den Löffelstiel am Bleistiftstück entlang in den das aufgedrehte Gummiband.
  10. Hat der Plastiklöffel seine Abschussstellung erreicht, können Sie das Bleistiftstück herausziehen.

So "arbeiten" Sie mit dem Katapult

  1. Die Bauanleitung haben Sie jetzt abgearbeit, aber es ist noch Üben nötig, um die Handhabung des kleinen Katapults in den Griff zu bekommen.
  2. Sie halten das Katapult am besten an der Verbindungsstelle der beiden Bleistifte locker in einer Hand. 
  3. Legen Sie Ihre Munition in den Löffelteil.
  4. Nun drehen Sie mit der anderen Hand den Löffel gegen die vorhandene Gummispannung zurück.
  5. Und nun heißt es "loslassen". Je nach Material in dieser Bauanleitung können Sie eine Reichweite von einigen Metern erringen.
  6. Verschießen Sie jedoch nichts, womit Sie andere verletzen könnten. Vielleicht freuen sich die Getroffenen ja über Gummibärchen!
  7. Es kann sein, dass Sie die Gummiringe nach einiger Zeit austauschen müssen, denn das Material wird oft hart bzw. spröde.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos