Alle Kategorien
Suche

Mineralwasser-Werte einfach erklärt

Immer mehr Menschen verwenden Mineralwasser zur Deckung des täglichen Flüssigkeitsbedarfs. Viele stellen sich jedoch die Frage, welches Wasser am besten geeignet ist und die höchsten Werte an wichtigen Mineralstoffen und Spurenelementen liefert. Mit ein wenig Hintergrundwissen über die Bedeutung der Mikronährstoffe können Sie leicht selbst entscheiden, welche Sorte Sie beim nächsten Einkauf bevorzugen.

Mineralwasser enthält viele Mikronährstoffe.
Mineralwasser enthält viele Mikronährstoffe.

Werte im Mineralwasser - eine Übersicht

  • Bevor Sie die Werte eingehend studieren, sollten Sie wissen, dass auf dem Etikett der Gehalt an Mikronährstoffen in Milligramm pro Liter angegeben ist.
  • Ein typischer Wert stellt Natrium dar, das für den Wasserhaushalt im Körper zuständig ist. Weil der Mineralstoff Flüssigkeit bindet, wird besonders bei sportlicher Betätigung über den Schweiß viel Natrium ausgeschieden.
  • Daneben ist meist auch Kalium im Mineralwasser enthalten, das für den Elektrolythaushalt zuständig ist. Auch für einen reibungslosen Ablauf von Muskulatur und Nervenfunktionen sorgt der Mineralstoff.
  • Kalzium kennen Sie vor allem als wichtigen Stoff für den Knochenaufbau, aber auch als Komponente der Reizübertragung im Nervensystem und im Muskel.
  • Besonders sportlich Aktive greifen gern zu einem magnesiumreichen Wasser, das optimal Wadenkrämpfen vorbeugen kann. Aber auch für die Energiegewinnung ist der Mineralstoff wichtig.
  • Chlorid übernimmt wichtige Funktionen im Wasserhaushalt.
  • Die im Mineralwasser enthaltenen Sulfate erfüllen zahlreiche Funktionen im menschlichen Körper, zum Beispiel als Entgiftungsmittel und zum Anregen der Verdauung.
  • Auch Hydrogenkarbonat ist enthalten, das für ein optimales Säuregleichgewicht im Körper zuständig ist.

Welches Mineralwasser? - So entscheiden Sie sich richtig

  • Welche Werte für Sie geeignet ist, sollten Sie individuell entscheiden.
  • Treiben Sie viel Sport? In diesem Fall sollten Sie zu einem Wasser greifen, das Sie ausreichend mit Mineralstoffen versorgt, die während des Trainings über den Schweiß ausgeschieden werden, zum Beispiel Kalium, Kalzium, Natrium und Magnesium.
  • Wenn Sie zusätzlich häufiger unter Wadenkrämpfen leiden, sollten Sie auf einen erhöhten Magnesiumgehalt achten.
  • Leben Säuglinge und Kleinkinder in Ihrem Haushalt? Hier sollte ein Mineralwasser bevorzugt werden, das wenig Natrium enthält, da die Organfunktionen zur Verwertung dieses Mineralstoffs noch nicht voll ausgebildet sind. Geeignete Mineralwässer sind mit einer entsprechenden Deklaration versehen.
  • Wenn Sie im beruflichen Alltag oder im Privatleben stark eingebunden sind und häufiger unter Stress leiden, sollten Sie ein Wasser wählen, das viel von dem nervenstärkenden Magnesium enthält, zum Beispiel 100 mg pro Liter.
  • Zur Vorbeugung von Osteoporose können Gesundheitsbewusste kalziumreiche Mineralwässer einsetzen. Bevorzugen Sie Marken, die 150 mg des Mineralstoffs pro Liter Wasser liefern. Einige Produkte enthalten sogar 600 mg/l, die jedoch nicht für jeden Geschmack geeignet sind.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.