Alle Kategorien
Suche

Minecraft: Server auf peaceful stellen

Sie können in Minecraft gerade keine Spawns gebrauchen? Dann stellen Sie den Server am besten auf "peaceful" und sichern sich so das Überleben.

Nachts in einer Höhle hilft der Schwierigkeitsgrad "peaceful" Minecraft-Spielern beim Überleben.
Nachts in einer Höhle hilft der Schwierigkeitsgrad "peaceful" Minecraft-Spielern beim Überleben.

Minecraft hat verschiedene Schwierigkeitsgrade

Bei Minecraft wählen Sie aus verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Diese Grade lassen sich sowohl für Einzelspielerwelten, als auch Mehrspielerwelten und LAN-Welten festlegen. Das Prozedere zur Einstellung variiert mit der Art der Welt. Der eingestellte Schwierigkeitsgrad hat zwar keinen Einfluss auf die Menge des Spawn (das Erscheinen von Spielfiguren in der Welt), dafür aber auf das Spiel an sich.

Viele der Players stellen während des Mojang-Spiels regelmäßig zwischen den Graden hin und her, um bessere Überlebenschancen zu haben. Die höheren Schwierigkeitsgrade sind notwendig, um gegen Monster zu kämpfen und so an bestimmte Gegenstände zu gelangen. Die niedrigeren Grade gewähren Ruhepausen und leisten Schutz.

Die Schwierigkeitsgrade "schwer", "normal", "einfach" und "friedlich"

Der Minecraft-Schwierigkeitsgrad "einfach" lässt Monster zwar erscheinen, diese Monster brechen ihre Angriffe aber relativ zügig wieder ab. Der durch sie verursachte Schaden ist gering und sie verlieren viele Gegenstände, von denen Sie profitieren. 

Auch wenn Sie als Schwierigkeitsgrad "normal" wählen, erscheinen regelmäßig Monster. Der durch sie verursachte Schaden ist allerdings höher als im einfachen Grad. 

Im "schweren" Grad entkommen Sie Spinnen, Creepern und Zombies schließlich nur noch schwer. Der durch sie verursachte Schaden ist deutlich schwerwiegender als im konventionellen Spielgrad. Außerdem verlieren die Monster weniger Gegenstände.

Neben den Schwierigkeitsgraden "einfach", "normal" und "schwer" können Sie Ihren Server bei Minecraft auf "peaceful" ("friedlich") stellen. Dieser Grad ist der leichteste Spielgrad und hilft Ihnen beim Überleben. Sie sind nicht mehr hungrig, Ihr Leben regeneriert sich und Monster verschwinden vor Angriff aus dem Spiel.

Wann die Einstellung "peaceful" Sinn macht

Den Server auf "peaceful" zu stellen, macht vor allem für die Nacht Sinn. Gerade Anfänger könnten bei einem höheren Schwierigkeitsgrad in nächtlichen Höhlen leicht das Leben lassen. Der einfache Schwierigkeitsgrad schützt sie und hilft beim Überdauern.

Die Einstellung "friedlich" lohnt sich ebenso bei Erkundungstouren, die Ihnen nur einen Überblick über die Lage geben sollen. Außerdem macht "peaceful" teils Sinn, um den Spielfortschritt zu halten. So beispielsweise, wenn Sie gerade Erfolge verbucht haben und ein Angriff Ihnen diese Erfolge zunichte zu machen droht.

Ob nach der Nacht, nach einer Erkundungstour oder zur Sicherung von Erfolgen: "Peaceful" sollte es nicht bleiben. Vergessen Sie nie, den Server nach geraumer Zeit wieder auf höhere Grade zu stellen. Sie kommen im Spiel sonst niemals wirklich weiter.

So stellen Spieler den Server kurzzeitig auf "friedlich"

Es gibt mehrere Möglichkeiten, um den Schwierigkeitsgrad einer bestehenden Minecraft-Welt zu verstellen. Die nachfolgende Anleitung ist die einzige Option, die sich allen Spielern in allen Welten bietet. Sobald der Server neu gestartet wird, setzt sich die Einstellung wieder zurück.

  1. Änderungsbefehl eingeben. Um den Schwierigkeitsgrad einer bestehenden Welt zu ändern, geben Sie den Befehl  /difficulty ein.
  2. Grad auswählen. Den Grad "peaceful" stellen Sie über den Befehl "peaceful", "p" oder "0" ein.

Wie Operator dauerhaft auf "friedlich" umstellen

Eine dauerhafte Änderung am Schwierigkeitsgrad der Minecraft Welt können Sie nur als Operator vornehmen. Die nachfolgende Anleitung gilt auch bei der Erstellung einer neuen Welt.

  1. Verzeichnis öffnen. Um den Schwierigkeitsgrad der Welt als Operator dauerhaft zu verstellen, suchen Sie nach dem Server-Verzeichnis. In der Regel handelt es sich dabei um das Verzeichnis minecraft_server.jar. 
  2. server.properties öffnen. Machen Sie im Server-Verzeichnis die Datei "server.properties" ausfindig. In dieser Datei legt der Server die Schwierigkeitsgrade ab. Öffnen Sie die Datei mit einem Texteditor.
  3. difficulty-Zeile bearbeiten. Eine der Zeilen in der Datei enthält die difficulty-Daten. Diese Zeile bearbeiten Sie im Editor, indem Sie auf "difficulty=0" stellen.
  4. Neustart. Speichern Sie Ihre Änderungen und starten Sie den Server neu. Der Schwierigkeitsgrad sollte jetzt dauerhaft auf "friedlich" laufen.

Die Einstellung des Schwierigkeitsgrads auf einen Blick

  • Den spawnlosen Schwierigkeitsgrad "peaceful" für Erkundungstouren und Übernachtungen nutzen.
  • Den Server niemals dauerhaft auf "friedlich" lassen, wenn Sie weiterkommen möchten.
  • Kurzfristige Änderungen für das laufende Spiel über den Befehl "/difficulty p" vornehmen.
  • In Einzelspielerwelten mit offenem Schloss lässt sich der Grad auch unter "Menü/Optionen" ändern.
  • Den Server als Operator in der Datei "server.properties" dauerhaft auf "friedlich" stellen.
Teilen: