Was Sie benötigen:
  • Minecraft
  • Texture Pack
  • WinRAR

Eine neue Optik für Minecraft

  1. Damit Sie Ihrem Minecraft überhaupt eine neue Optik verpassen können, müssen Sie zuerst einmal ein Texture Pack herunterladen. Dabei handelt es sich um Modifikationen der Bilddaten im Spiel, die aber keine Gefahr für Spielstände und Ähnliches darstellen. Zur Sicherheit können Sie natürlich trotzdem ein Backup anlegen, dazu aber später mehr. Laden Sie sich zuerst einmal ein ansprechendes Paket mit Texturen herunter. Eine mögliche Quelle ist die Seite "Planet Minecraft", die mehrere Tausend Texture Packs zum Download bereithält. Beliebte Modifikationen finden Sie aber auch auf bekannten Portalen wie "Chip.de".
  2. Wenn Sie ein passendes Paket gefunden haben, müssen Sie dieses in das Spiel einfügen. In neueren Versionen ist das sehr einfach und lässt sich direkt über das Minecraft-Menü erledigen. 
  3. Starten Sie dazu einfach das Spiel und wählen Sie dann den Menüpunkt "Mods and Texture Packs" und "Open Texture Pack Folder".
  4. In den sich nun öffnenden Order kopieren Sie das zuvor heruntergeladene Paket. Anschließend steht es im "Mods and Texture Packs"-Menü zur Auswahl und kann durch Klicken aktiviert werden. 
  5. Starten Sie nun das Spiel, präsentiert sich Minecraft in einer neuen Optik.

Texture Packs manuell installieren

Bei älteren Versionen von Minecraft war ein derart einfache Installation noch nicht möglich. Sollten Sie noch eine solche Version spielen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Laden Sie wie oben beschrieben ein Texture Pack herunter. Achten Sie dabei auf die Kompatibilität zu Ihrer Spielversion. Sollte sich vorher nicht herausfinden lassen, ob die Modifikation bei Ihnen läuft, legen Sie ein Backup der Spieldateien an. 
  2. Öffnen Sie dazu die Windows-Konsole. Diese wird im Windows XP-Startmenü als "Ausführen" bezeichnet, bei Windows Vista kann die Suchleiste am unteren Ende des Menüs verwendet werden.
  3. Geben Sie dort den Befehl "%appdata%" ein und bestätigen Sie ihn mit Enter. Es öffnet sich nun der "Roaming"-Ordner, der einen Unterordner ".minecraft" enthält. Kopieren Sie diesen Ordner vollständig und speichern Sie das Backup sicher ab.
  4. Nun kann das Texture Pack installiert werden. Suchen Sie dazu die Datei "minecraft" oder "minecraft.jar" im "bin"-Unterordner. Öffnen Sie diese Datei und gleichzeitig das Texture Pack mit WinRAR oder einem ähnlichen ZIP-Programm. 
  5. Kopieren Sie anschließend die Daten der Modifikation per Drag and Drop in die geöffnete JAR-Datei.
  6. Jetzt können Sie Minecraft starten und sollten ebenfalls über neue Texturen verfügen. Kommt es zu Problemen beim Ausführen des Spiels, tauschen Sie den minecraft-Ordner einfach durch das zuvor erstellte Backup aus.