Alle Kategorien
Suche

Minecraft-Kuchen selber machen

Minecraft-Kuchen selber machen1:46
Video von Galina Schlundt1:46

Einen Minecraft Kuchen kann man nicht nur im Spiel craften, sondern auch in der Realität zubereiten: Das perfekte Geschenk für jeden Minecraft-Fan. Die Minecraft-Torte sieht nicht nur cool aus, sondern schmeckt auch richtig gut. Ein echter Geheimtipp.

Was Sie benötigen:

  • 200 g Creme Fraiche oder Schmand
  • 250 Puderzucker
  • Lakritz (flache zum Beispiel Münzen)
  • 2 -3 große Packungen Milchschnitten (je 10 Stück) das hängt von der Größe der Torte ab.
  • grüner Fondant am besten in 3 verschiedenen Tönen.

Die Bereitung des Kuchens ist in der Realität weniger aufwändig. Genau genommen wird die Torte nicht gebacken, sondern aus einzelnen Milchschnitten zusammen „gebaut“. Das dürfte jedem Minecraft-Spieler gelegen kommen.

Minecraft Torte ohne Backen

  1. Im ersten Schritt müssen die 200 g Creme Fraiche und 250 g Puderzucker miteinander vermengt werden, sodass eine gleichmäßige Masse entsteht.
  2. Falls nötig, werden die Milchschnitten zurecht geschnitten und aufeinander zur Creeper Form zusammengelegt.
  3. Zwischen jeder Milchschnitte wird die Creme gestrichen.
  4. Danach wird Fondant ausgerollt, in kleine Quadrate geschnitten und auf den Creeper gleichmäßig verteilt, sodass das Muster (siehe oben das Bild) entsteht.
  5. Zum Schluss wird Lakritz mit dem Küchenmesser in Quadrate geschnitten und als Augen und Mund des Creepers verwendet.

Achtung: Die Torte ist mit dem Milchschnitten und dem Puderzucker ganz schön süß. Wem das zu viel ist, kann weniger Puderzucker verwendet oder es ganz weglassen.

Bedeutung des Minecraft Kuchens im Spiel

  • Im Spiel Minecraft dauert die Herstellung eines Kuchens ziemlich lang, da das craften der vielen benötigten Items sehr zeitaufwändig ist. Man benötigt drei Eimer Milch, zwei Einheiten Zucker, ein Ei und drei Einheiten Weizen.
  • Doch der Aufwand lohnt sich: Ein einziger Kuchen stellt insgesamt sechs Hungerpunkte wieder her.
  • Er wird im Spiel zum Verzehr platziert und kann somit im Multi-Player-Modus mehreren Spielern als Nahrungsmittel dienen.

In einem viel umkämpften Gebiet oder wenn ein größerer Kampf bevorsteht, können im Vorhinein Kuchen bereitgestellt werden. Das macht zusätzliche Nahrungsquellen nicht mehr zwingend nötig.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos