Alle Kategorien
Suche

Mimikfalten entfernen auf natürliche Art

Mimikfalten schleichen sich mit der Zeit durch bestimmte Gesichtsausdrücke ein. Wie entfernen Sie Ihre Falten wieder, ohne sich gleich unnatürlichen Verfahren unterziehen zu müssen?

Runzeln Sie einfach weniger die Stirn.
Runzeln Sie einfach weniger die Stirn.

Was Sie benötigen:

  • eine gute Feuchtigkeitscreme
  • ein Fläschchen Mandelöl
  • Selbstkontrolle
  • Disziplin

Sie möchten Ihre Mimikfalten entfernen oder zumindest reduzieren? Setzen Sie da an, wo die Mimikfalten beginnen: Bei der Mimik.

Mimikfalten durch Entspannung reduzieren

Mimikfalten entstehen durch bestimmte Gesichtsausdrücke, die Sie wahrscheinlich über Jahre hinweg gemacht haben. Eine Botoxbehandlung setzt an dieser Stelle an: Die betreffenden Muskeln werden gelähmt, das Gewebe entspannt sich und die Mimikfalten entfernen sich praktisch von selbst. Mit etwas Selbstkontrolle und Disziplin können Sie diese Behandlung ersetzen und brauchen sich kein Nervengift injizieren zu lassen, um Ihr Gesicht zu glätten.

  1. Setzen Sie sich vor einen Spiegel und machen Sie die Gesichtsausdrücke, die zu Ihren Mimikfalten geführt haben. Ganz klassisch sind zusammengezogene Augenbrauen, eine gerunzelte Stirn oder nach unten gezogene Mundwinkel.
  2. Wenn Sie den richtigen Ausdruck getroffen haben, legt sich Ihr Gesicht wie von selbst in die vorgeformten Mimikfalten. Merken Sie sich diesen Ausdruck genau, und vermeiden Sie ihn in Zukunft konsequent.
  3. Überlegen Sie, zu welchem Anlass Sie den Ausdruck machen. Mimikfalten auf der Stirn entstehen beispielsweise häufig bei Leuten, die mit gerunzelter Stirn zuhören, fernsehen oder lernen.
  4. Achten Sie in den entsprechenden Situationen auf Ihre Mimik und entspannen Sie immer wieder bewusst Ihr Gesicht.
  5. Wenn Sie einen Ort haben, wo Sie häufig mehrere Stunden am Tag verbringen, befestigen Sie einen Spiegel, in dem Sie immer wieder Ihre Mimik überprüfen können.
  6. Seien Sie nachsichtig mit Mimikfalten, die vom Lachen oder Lächeln kommen: Entfernen Sie sie nicht durch Mimikkontrolle, sondern glätten Sie Ihr Gesicht mit Creme und freuen Sie sich über Ihre Lachfalten, denn die machen jedes Gesicht schöner.

Mit Creme und Öl das Knittern entfernen

Zusätzlich zu diesem Gesichtsentspannungstraining versorgen Sie Ihre Haut mit Feuchtigkeit und Fett.

  1. Cremen Sie sich morgens und abends gründlich das Gesicht ein und massieren Sie die Creme in die Muskelpartien, die für die Mimikfalten verantwortlich sind.
  2. Einmal in der Woche cremen Sie Ihr Gesicht abends mit Mandelblütenöl ein und massieren wiederum die entsprechenden Muskelpartien.
Teilen: