Alle Kategorien
Suche

Milchfreie Rezepte - so ersetzen Sie Milch in Desserts

Wer keine Milch verträgt, der muss gerade beim Dessert oft verzichten, denn viele werden mit Milch zubereitet. Hier bieten sich Ihnen einige Alternativen an, mit denen Sie ein Dessert zubereiten können, ohne dass Kuhmilch enthalten ist. Bei einigen milchfreien Rezepten werden Sie keinen Unterschied feststellen. Andere milchfreie Rezepte eröffnen interessante Geschmacksvariationen, die einem selbst bis dahin vielleicht unbekannt waren.

Das geht auch ohne Kuhmilch.
Das geht auch ohne Kuhmilch.

Was Sie benötigen:

  • Pudding, milchzuckerfrei:
  • 100 ml Sahne
  • 400 ml Wasser oder Fruchtsaft (bsp. Ananas, Orange,...)
  • 1 Beutel Puddingpulver
  • 2 Eßlöffel Zucker (bei Fruchtsaft nur, wenn dieser keine starke Eigensüße hat)
  • Mandelmus:
  • 1 gute handvoll geschälte Mandeln
  • 1 Esslöfel Agavendicksaft oder Süßungsmittel
  • 1-2 Eßlöffel geschmacksneutrales Öl
  • luftdichtes Gefäß zum Aufbewahren im Kühlschrank
  • Mandelmilch:
  • 2 Eßlöffel Mandelmus
  • 1/2 Liter kochendes Wasser
  • sehr feines Sieb oder Abseihtuch

Milchfreie Alternativen für Dessertrezepte

  • Sojagetränk wird aus Sojabohnen gewonnen. Es enthält pflanzliches Eiweiß, Magnesium, Eisen, Kalium, Folsäure und Vitamin B6. In der Regel werden Sojagetränke, die im Handel erhältlich sind, Kalzium und Vitamin B12 zugefügt. Bereiten Sie ein Rezept zu, in dem normalerweise Milch verwendet wird, ersetzen Sie diese einfach durch die gleiche Menge an Sojamilch. Sojamilch ist neben der „naturell“ Version in verschiedenen Geschmacksrichtungen erhältlich. Besonders mit einem Vanille-Sojagetränk lassen sich leckere Kuchen und Dessertvariationen herstellen.  
  • Getreidegetränke werden aus Reis oder Hafer hergestellt. Sie sind von Natur aus leicht süßlich im Geschmack, was ihren Einsatz in Dessert besonders plausibel macht. Auch sie enthalten von Natur aus kein Kalzium. Sie sind meist nur in Reformhäusern oder Naturkostläden erhältlich und somit frei von jeglichen Zusätzen. Getreidegetränke werden, genau wie Sojagetränk in milchhaltigen Dessertrezepten 1 : 1 ausgetauscht.
  • Mandel- oder Nussmilch wird, wie der Name schon sagt, aus Mandeln oder verschiedensten Nüssen hergestellt. Sie dienen ebenfalls als Milchersatz. Allerdings muss bei Nüssen auf allergische Reaktionen geachtet werden. Nussmilch ist nicht für Nussallergiker geeignet werden.
  • Kokosmilch wird aus Kokosnüssen gewonnen. Sie ist im Geschmack nicht neutral, verleiht einem Dessert eine leichte Kokosnote. Besonders schmackhaft wird ein Milchreis, den Sie statt mit Milch mit Kokosmilch gekocht haben. Auch ein Eis, das Sie aus Kokosmilch zubereiten, mit Vanillezucker, Limettensaft und -schale verfeinert, ergibt ein leckeres Dessert.
  • Kalte Kokosmilch, aus der ein Milchschaum bereitet wird, ergänzt ein Fruchtmus oder eine Grütze optimal. Der Kokosmilchschaum schmeckt besonders lecker auf einem Ananassorbet.
  • Als weitere Alternative, um milchfreie Rezepte herzustellen, können Sie einfach die Milch durch Obstsaft ersetzen. So ergibt sich aus einem Paket Vanillepudding, das Sie mit einem halben Liter Orangensaft oder auch Ananassaft zubereiten, ein fruchtiger Pudding, der ohne Weiteres mit einigen Fruchtstücken angereichert werden kann und so zu einem nicht alltäglichen Dessert wird, das im Handumdrehen hergestellt ist.

Milchzuckerfreie, aber nicht milchfreie Alternativen

Sind Sie auf der Suche nach milchfreien Rezepten, weil Sie eine leichte Laktoseunverträglichkeit haben, können Sie auch einfach anstatt Milch Sahne verwenden, die mit Wasser oder Fruchtsaft verdünnt wurde.

  • So zaubern Sie aus Puddingpulver und Sahne, die mit Wasser verdünnt wurde, einen leckeren Pudding.
  • Fruchtiger wird es, wenn Sie Sahne mit Fruchtsaft (zum Beispiel Ananas oder Orange) mischen und wie gewohnt mit Puddingpulver kochen.

Mandelmilch für milchfreie Rezepte kinderleicht selber herstellen

Mandelmilch ist ebenfalls eine milchfreie Alternative, die in vielen Dessertrezepten zum Einsatz kommen kann. Sie können sie leicht selbst herstellen.

  1. Vermahlen Sie geschälte Mandeln mit einer Kaffee-/Puderzuckermühle oder im Mörser zu möglichst feinem Mus.
  2. Geben Sie diesem den Agavendicksaft oder andere Süßungsmittel und das geschmacksneutrale Öl zu. Alles wird gut miteinander verrührt. So ergibt sich ein Mandelmus, wie man es in jedem Bioladen teuer kaufen kann. Diese können Sie im Kühlschrank aufbewahren.
  3. Übergießen Sie zwei Esslöffel von dieser Masse mit kochendem Wasser und rühren sie gut durch.
  4. Nach einigen Stunden Stehzeit sieben Sie die Mandelbrühe ab und haben so Ihre eigene Mandelmilch hergestellt. Diese kann nun in Rezepten, die in milchfreie Rezepte umgewandelt werden sollen, als Milchersatz eingesetzt werden.  
Teilen: