Alle Kategorien
Suche

Milchbad selber machen - so wird Ihre Haut zart und geschmeidig

Schon Kleopatra wusste um die pflegende Wirkung von Milch. Nach einem Milchbad fühlt sich die Haut wunderbar gepflegt und schön an. Wie Sie ein solches Bad zu Hause selber machen können, verrät Ihnen diese Anleitung.

Milch ist ein natürlicher Badezusatz.
Milch ist ein natürlicher Badezusatz. © almotti / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • 1-2 Liter Milch
  • 1 EL Mandelöl

Vermutlich wusste Kleopatra damals noch nicht, dass die Milchsäure in einem Milchbad die Feuchtigkeit bindet und ähnlich wie ein Peeling wirkt. Es gilt außerdem als sehr wahrscheinlich, dass sie keine Ahnung hatte, dass das Milchfett den natürlichen Säureschutzmantel der Haut schützt. Aber sie wusste, dass der weiße Badezusatz schön macht. Deshalb soll sie täglich in Eselsmilch gebadet haben. Um sich den gleichen Luxus zu Hause zu gönnen, können Sie sich ein Milchbad selber machen und sich wie eine Königin fühlen.

Milchbad selber machen - so pflegen Sie sich schön

  1. Um Ihre Haut streichelzart zu machen, brauchen Sie keine teuren Badezusätze. Alles, was Sie benötigen sind etwa 2 Liter Milch. Sie müssen natürlich nicht versuchen, irgendwo Eselsmilch aufzutreiben. Kuhmilch ist genau so wirksam. 
  2. Lassen Sie ein Vollbad in die Badewanne ein und gießen Sie die Milch hinzu. Die Badetemperatur sollte bei etwa 38 °C liegen. 
  3. Genießen Sie jetzt etwa 20-30 Minuten lang ein entspannendes Bad. Nach dem Bad sollte die Haut mit einem weichen Handtuch nur sanft abgetupft werden. Ihre Haut ist jetzt sehr weich und fühlt sich sauber, gepflegt und schön an.

Milchbäder - Entspannung für Körper und Seele

  • Zusätzliche Entspannung sorgen Sie, wenn Sie Ihrem Badewasser Ihr Lieblingsduftöl beimischen. Ob Lavendelöl, Jasmin- oder Rosenöl, die wertvollen Aromastoffe sind Streicheleinheiten für die Seele.
  • Wenn Sie sehr trockene Haut haben, können Sie dem Badewasser ebenfalls einen EL Mandelöl zufügen. Das sorgt für zusätzliche Rückfettung und Feuchtigkeit.
  • Wenn Sie keine Milch in Ihr Wasser geben möchten, funktioniert das Milchbad übrigens auch mit Molkepulver. 4-5 EL des Pulvers reichen für ein Vollbad. Erhältlich ist Molkepulver in Reformhäusern.
  • Zwei EL Honig dem Milchbad hinzugemischt sorgen bei unreiner Haut für zusätzliche Pflege. Das ist dann in etwa wie eine Körpermaske zum selber machen.

Wie auch immer Sie Ihr Milchbad lieben, der Wellnessfaktor wird auf keinen Fall zu kurz kommen, denn so ein Bad ist immer etwas ganz besonderes.

Teilen: