Alle Kategorien
Suche

Mikroskopteile richtig reinigen

Um sauber mit einem Mikroskop arbeiten zu können, darf es nicht verschmutzt oder verstaubt sein. In diesem Fall müssen Sie die Mikroskopteile reinigen. Jedoch gibt es dabei ein paar Dinge zu beachten.

Für eine klare Sicht.
Für eine klare Sicht.

So reinigen Sie Mikroskopteile richtig

  • Zuerst sollten Sie feststellen, welche Mikroskopteile genau verschmutzt sind. Schauen Sie sich dazu das Mikroskop genau an.
  • Um die einzelnen Mikroskopteile zu reinigen, verwenden Sie am Besten eine Lösung aus 10 ml destilliertem Wasser und 5-10 Tropfen Geschirrspülmittel. Nun können Sie aber nicht einfach drauf los putzen. Hier ist die Gefahr zu groß, dass Sie alles nur noch schlimmer machen und der Staub oder Schmutz das Mikroskop zerstört. Verwenden Sie ein Holzstäbchen und saubere, verpackte Augenwatte, die Sie um das Holzstäbchen wickeln. Bitte berühren Sie die Watte nicht mit den Fingern, da die zu reinigenden Mikroskopteile so noch dreckiger werden könnten.
  • Sind die Mikroskopteile ölig verschmutzt, kann es sein, dass die Lösung aus Spülmittel und destilliertem Wasser nicht hilft. Sie sollten dann eine spezielle Lösung erwerben. Bei fettigen Verschmutzungen sollten Sie ausschließlich diese spezielle Lösung verwenden.
  • Wischen Sie ganz vorsichtig über die einzelnen Mikroskopteile. Achten Sie darauf, dass Sie nur so viel Reinigungsmittel verwenden, wie es nötig ist. Bei grober oder falscher Anwendung kann es passieren, dass Sie das Mikroskop zerstören. Ebenso zerstören Sie Mikroskopteile, wenn Sie Alkohol oder Aceton zur Reinigung verwenden. 
  • Um das Mikroskop von losen Staubteilchen zu reinigen, benötigen Sie eine Gummipuste. Diese brauchen Sie, weil es sein kann, dass beim Pusten mit dem Mund Speicheltröpfchen auf dem Mikroskop verbleiben, die es zusätzlich verschmutzen.
  • Um es gar nicht zur Verstaubung kommen zu lassen, sollten Sie das Mikroskop immer mit einer glatten Haube abdecken, welche Sie regelmäßig abputzen.
Teilen: