Alle Kategorien
Suche

Mietgesuche aufgeben - so machen Sie es richtig

Die Suche nach der Traumwohnung kann eine ganze Weile in Anspruch nehmen. Deshalb ist es wichtig, dass Sie beim Aufgeben von Mietgesuchen auf alle wichtigen Details achten.

Mietgesuche aufzugeben, kann bei der Suche nach der Traumwohnung helfen.
Mietgesuche aufzugeben, kann bei der Suche nach der Traumwohnung helfen.

Was Sie benötigen:

  • Klarheit über Ihre Wünsche
  • Telefon, um Zeitung anzurufen
  • Internet

Mietgesuche richtig aufgeben

  • In Ihren Mietgesuchen sollten Sie möglichst genau schreiben, was Sie sich vorstellen. Hierzu gehören Lage der Wohnung, frühester Einzugstermin und die Zimmeranzahl.
  • Auch andere Details, die Ihnen wichtig sind, sollten Sie unbedingt erwähnen, damit Sie Ihre Zeit nicht damit verschwenden, Wohnungen anzuschauen, die für Sie nicht infrage kommen.
  • Solche Details können zum Beispiel der Wunsch nach einer Badewanne, einem Balkon oder Garten sein. Auch K.-O.-Kriterien, z.B. dass Sie keine Nachtspeicherheizung wollen, sollten Sie in Ihre Mietgesuche schreiben.

Das sollten Sie bei Ihren Mietgesuchen beachten

  • Geben Sie Ihre Mietgesuche in Zeitungen immer für die Samstagsausgabe auf. Denn samstags erscheint in den meisten Zeitungen der große Wohnungsmarkt und viele Menschen nehmen sich samstags Zeit, die Wohnungsanzeigen ausführlicher zu lesen.
  • Veröffentlichen Sie Ihre Mietgesuche in verschiedenen Medien. Zusätzlich zu Ihrem Mietgesuch in der Tageszeitung sollten Sie Ihre Mietgesuche auch in den kostenlosen Stadtteil-Anzeigeblättern und im Internet veröffentlichen.
  • Hören Sie sich auch im Bekanntenkreis nach Mietwohnungen um.
  • Gerade in Städten mit einem knappen Wohnungsmarkt ist es oft schwierig, eine Wohnung zu finden. Stellen Sie deshalb in Ihren Mietgesuchen klar, dass es sich bei Ihnen um einen (oder mehrere) zuverlässige Mieter handelt. Schreiben Sie also in der Einleitung Ihrer Anzeige eine kurze Vorstellung darüber, wer die Wohnung sucht. Generell gilt, wenn Sie gut verdienen und relativ sicher ist, dass Ihre Wohnsituation sich nicht bald wieder ändert, sollten Sie das erwähnen. Wenn Sie also zum Beispiel ein gut verdienendes Akademikerehepaar sind, schreiben Sie das ruhig auch in Ihren Mietgesuchen.
Teilen: