Alle Kategorien
Suche

MFC-Anwendung funktioniert nicht mehr - was tun?

MFC-Anwendung funktioniert nicht mehr - was tun?0:46
Video von Marie Pertz0:46

Das eine MFC-Anwendung nicht mehr funktioniert, kann viele Gründe haben. Hier erfahren Sie, was MFC-Anwendungen sind und was man tun kann, wenn diese nicht funktionieren.

Das sind MFC-Anwendungen

Die Microsoft Foundation Classes (MFC) sind Windows-Bibliotheken.

  • Diese werden zur Ausführung von Anwendungen mit grafischen Benutzeroberflächen, wie zum Beispiel dem Windows-Explorer, benötigt.
  • Funktioniert eine solche MFC-Anwendung nicht, kann also das Programm, welches diese Applikation benötigt, nicht ausgeführt werden.

Wenn eine Applikation nicht mehr funktioniert   

Bekommen Sie beim Öffnen eines Programms die Fehlermeldung, dass die MFC-Anwendung nicht mehr funktioniert, kann das viele Ursachen haben. Entweder ist es ein Fehler im Programm selbst, oder im System, dem einige Laufzeitkomponenten fehlen. Hier sind ein paar Lösungsansätze, die helfen könnten.

  • Versuchen Sie eine Neuinstallation des Programms. Manchmal wirkt das Wunder.
  • Eventuell verhindert das Betriebssystem eine Datenausführung des Programms. Dies können Sie beheben, indem Sie die Optionen der Datenausführungsverhinderung ändern. Dafür klicken Sie erst auf „Start“, danach auf „Systemsteuerung“. Dort wählen Sie „System“ danach den Punkt „Erweitert“. Unter „Systemleistung“ und „Einstellungen“ wählen Sie im Punkt „Datenausführungsverhinderung“ die Option „Datenausführungsverhinderung für alle Programme und Dienste mit Ausnahme der Ausgewählten“. Dort können Sie die Startdatei Ihres Programms Hinzufügen.
  • Eventuell fehlen Ihrem System diverse Laufzeitkomponenten. Finden Sie heraus, welche Komponenten und Bibliotheken von Ihrem Programm benötigt werden. Hierbei hilft Ihnen zum Beispiel das Internet oder der Service des Programmherstellers. Installieren Sie fehlenden Komponenten nach.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos