Alle Kategorien
Suche

Mexikanische Trense richtig verschnallen - so geht's

Ein mexikanisches Reithalfter richtig anzulegen, ist nicht so einfach. Da diese Trensenart nicht so weit verbreitet ist, kann man beim Verschnallen vieles falsch machen. Hier erfahren Sie, wie es richtig geht.

Das mexikanische Reithalfter ist eine von vielen Zäumungen.
Das mexikanische Reithalfter ist eine von vielen Zäumungen.

So verschnallen Sie eine mexikanische Trense

  1. Legen Sie ihrem Pferd die mexikanische Trense an. 
  2. Achten Sie nun darauf, dass das Nasenkissen, das die sich kreuzenden Lederriemen fixiert, recht weit oben auf dem Nasenrücken angebracht werden muss.
  3. Gleichzeitig müssen die Ringe, die sich an diesem Teil der Trense befinden, so platziert werden, dass Sie das Pferd nicht stören, indem sie auf deren Jochbein liegen. Sie müssen daher kurz hinter dem Knochen bzw. der Jochbeinleiste liegen, damit es keine Druck- oder Scheuerstellen gibt.
  4. Beim Verschnallen sollten immer 2 Finger dazwischen passen, damit das Pferd nicht zu sehr eingeschnürt wird und der Kiefer noch Bewegungsfreiheit hat.
  5. Die beiden Riemen, die als "Nasenriemen" agieren, sollten vor dem Gebissstück entlang geführt werden und dann auch so verschnallt werden, dass die Schnalle nicht scheuert und es auch nicht zu eng ist. Also sollten auch hier mindestens 2 Finger bequem dazwischen passen, damit auch das Pferdemaul noch etwas Freiraum hat.
  6. Den Kehlriemen sollten Sie so verschnallen, dass eine geballte Faust noch zwischen Riemen und Kehle Ihres Pferdes passt.

Vor- und Nachteile der mexikanischen Trense

  • Wenn die mexikanische Trense richtig verschnallt wurde, wird durch die Riemen die Atmung Ihres Pferdes nicht gestört. Sofern das mexikanische Reithalfter aber zu tief verschnallt wird, kann dies durchaus zu Atmungsproblemen führen.
  • Bei einer ordentlich verschnallten mexikanischen Trense hat das Pferd auch - im Vergleich zu anderen Reithalfter-Arten - sehr viel Bewegungsfreiraum, was die Maultätigkeit (wie zum Beispiel das Kauen) fördert. Auch wird durch das richtige Verschnallen nicht die Wirkung des genutzten Gebisses gestört.
  • Die Nutzung einer mexikanischen Trense sollte man für "Anfänger" nicht empfehlen, da zum einen die Verschnallung schwierig ist und zum anderen, bei falscher Handhabung, auch ein enormer Druck auf den Nasenrücken ausgeübt werden kann, mit dem man als Anfänger ggf. nicht umgehen kann. 

Da grade das mexikanische Reithalfter schwierig ans Pferd anzupassen ist, sollte man sich hier ruhig von einem Fachmann beraten lassen, der ggf. die Trense dann auch direkt ans Pferd anlegt und die entsprechenden Voreinstellungen macht.

Teilen: