Eine Vollmacht für die Metro überdenken

Bevor Sie anfangen und für Ihren Mitarbeiter eine Vollmacht für die Metro zu erstellen, sollten Sie sich erst einmal über die eventuellen Auswirkungen Gedanken machen. Wie Sie eine solche Vollmacht aufsetzen und wie Sie sich vor Missbrauch schützen können, wird in der nachfolgenden Anleitung aufgezeigt.

  • In einem Großhandel wie der Metro einzukaufen, hat für viele Geschäftsleute Vorteile. Diese Vorteile hätte so manch ein Endkunde auch gerne, deshalb ist es wichtig, dass wenn Sie jemanden eine Vollmacht schreiben Sie sicher sein können, dass dieser jemand keine Privateinkäufe für sich selbst tätigt. Dann sollten Sie auch genaue Angaben machen, was Ihre Vertrauensperson einkaufen soll.
  • Der Unterschied zwischen Metro und normalem Discounter besteht nicht nur im Preis, sondern auch in der angebotenen Menge der jeweiligen Artikel. Hier wird beispielsweise die Bockwurst nicht im Glas mit 5 Würstchen angeboten, sondern in der Riesendose mit 50 Würstchen.
  • Deshalb ist es wichtig, dass Sie Ihrem Einkäufer genaue Anweisungen mit auf den Weg geben. Wenn das erledigt ist, können Sie die Vollmacht für die Metro ausstellen.

Das Dokument zum Einkaufen aufsetzen

  • Nachdem Sie nun alle Eventualitäten für Ihre Vollmacht zum Einkauf in der Metro überdacht haben, sollten Sie das Dokument aufsetzen. Zuerst sollten Sie Ihre Adressdaten samt Geburtsdatum angeben. Dann sollte auf der Vollmacht das Datum ebenfalls vorhanden sein.
  • Den Wortlaut der Vollmacht könnten Sie dann beispielsweise wie folgt aufsetzen. Hiermit übertrage ich, dann schreiben Sie Ihren Namen, dem Herrn oder der Frau, dann kommt der Name Ihres Einkäufers die Vollmacht, in meinem Auftrag in der Metro einzukaufen.
  • Dann sollten Sie die Vollmacht beenden mit "Hochachtungsvoll" und Ihrer Unterschrift. Um die Sache noch offizieller zu machen, können Sie auch noch die Kopie Ihres Personalausweises beilegen.

Natürlich sollten Sie nicht vergessen, dem Einkäufer auch Ihre Metrokarte mitzugeben.