Alle Kategorien
Suche

Metaxasoße wie beim Griechen selber machen

Metaxasoße wie beim Griechen selber machen2:08
Video von Lars Schmidt2:08

Metaxasoße schmeckt nach Sommer und Sonne. Die typische Soße wie beim Griechen zuzubereiten, ist nicht schwierig. Probieren Sie das Originalrezept.

Zutaten:

  • Für 2 bis 4 Personen:
  • 500 ml Bratenfond aus dem Glas
  • 2 Esslöffel Tomatenmark
  • 4 cl Metaxa
  • 1/2 Teelöffel eingelegte grüne Pfefferkörner
  • 200 Gramm griechischer Joghurt mit 10% Fettgehalt
  • 1 Teelöffel Paprika edelsüß
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • Zitronensaft

Zubereitung

Zubereitungszeit: 25 Minuten.

Eine der beliebtesten Soßen beim Griechen ist die Metaxasoße. Sie verfeinert Rezepte mit Fleisch wie Suflaki oder Gyros und eignet sich auch zum Überbacken. Sie selber herzustellen ist etwas zeitaufwändiger aber kein Hexenwerk. Original wird die Soße in Griechenland mit Joghurt gekocht. In griechischen Restaurants hierzulande wird meist Sahne statt Joghurt verwendet.

  1. Knoblauch zerkleinern. Schneiden Sie die Knoblauchzehe mit einem Messer sehr fein. Geben Sie dann das Salz über die Knoblauchwürfelchen.
    Bild -1
    © Irene Bott
  2. Knoblauch-Salz-Paste herstellen. Drücken Sie mit der Klinge des Messers die Knoblauchwürfelchen mit dem Salz zu einer Paste. 
    Bild -1
    © Irene Bott
  3. Topf mit Fond füllen. Füllen Sie den Bratenfond in einen Topf.
    Bild -1
    © Irene Bott
  4. Knoblauchpaste hinein. Geben Sie die Salz-Knoblauch-Paste hinzu.
    Bild -1
    © Irene Bott
  5. Pfeffer zerdrücken. Zerdrücken Sie den grünen Pfeffer im Mörser so fein es geht und geben ihn zum Fond.
    Bild -1
    © Irene Bott
  6. Tomatenmark und Paprika. Nun fügen Sie noch das Tomatenmark hinzu und rühren Sie das Paprikapulver unter.
    Bild -1
    © Irene Bott

Metaxasoße kochen wie beim Griechen

Durch Einkochen bei mittlerer Hitze lassen Sie den gewürzten Bratenfond auf ein Drittel reduzieren. Das kann, je nach Topfgröße und Menge, einige Minuten dauern.

Bild -1
© Irene Bott

  1. Joghurt hinzugeben. Rühren Sie den Joghurt in den reduzierten Bratenfond. Dazu nehmen Sie den Topf vom Herd.
    Bild -1
    © Irene Bott
  2. Mit Metaxa verfeinern. Gießen Sie den Metaxa hinein und rühren Sie die Metaxasoße gut durch. Sie sollte nun nicht mehr kochen.
    Bild -1
    © Irene Bott
  3. Abschmecken. Schmecken Sie die Metaxasoße abschließend mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft ab. 
    Bild -1
    © Irene Bott

Möchten Sie die eingedeutschte Version der Metaxasoße, wie beim Griechen um die Ecke, kochen, ersetzen Sie den Joghurt durch die gleiche Menge Sahne. Diese wird nicht am Schluss zugegeben, sondern gemeinsam mit dem Bratenfond eingekocht. Das macht die Soße sämiger. Abschließend schmecken Sie nur noch mit Gewürzen und Metaxa ab.

 

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos