Alle Kategorien
Suche

Messer mit Wellenschliff schärfen - so gehen Sie vor

Ein Messer mit Wellenschliff zu schärfen, ist für einen Laien leider nicht ganz so einfach. Es gehört ein wenig Übung dazu, aber dann klappt es.

Ein Messer ist das meistgenutzte Werkzeug in der Küche.
Ein Messer ist das meistgenutzte Werkzeug in der Küche.

Was Sie benötigen:

  • Schraubstock
  • mit Diamanten bestückte Rundfeile
  • konische Rundfeile
  • Pinsel
  • Lumpen

Messer mit Wellenschliff - Überlegungen zum Schärfen

  • Wenn Sie ein teures Messer mit Wellenschliff haben, dann ist die einfachste Lösung, es zu einem professionellen Messerschleifer zu geben. Die Schlüsseldienste, die auch das Schärfen von Messern mit Wellenschliff anbieten, sind dafür oft nicht gut genug ausgestattet. Alternativ können Sie sich auch einen Messerschärfer kaufen und Ihre Messer damit ganz einfach daheim schärfen.
  • Wenn Sie jedoch Ihre Messer alle selber und per Hand schärfen möchten, ist dies natürlich auch möglich. Sie sollten dann aber idealerweise zunächst mit den günstigsten Messern beginnen und das Schärfen erst mal an ein paar wertlosen Messern üben. Da Sie bei Messern mit Wellenschliff beim Schärfen jede einzelne Messerwelle schärfen müssen, sollten Sie sich ein wenig Zeit nehmen und sehr präzise arbeiten.

So klappt das Schärfen

  1. Klemmen Sie das Messer zunächst so ein, dass es nicht wegrutschen kann, während Sie es schärfen. Am besten eignet sich dazu zum Beispiel ein Schraubstock.
  2. Hier klemmen Sie den Griff des Messers so weit ein, dass es nicht mehr wegrutschen kann, wenn Sie die Klinge bearbeiten. Beachten Sie dabei, dass ein hochwertiger Edelstahlgriff Kratzer davontragen könnte. Daher sollten Sie zunächst ein Geschirrtuch oder einen Lumpen um den empfindlichen Griff wickeln und das Messer erst dann einklemmen.
  3. Nun nehmen Sie sich die Rundfeile. Achten Sie darauf, dass der Durchmesser vorn klein genug bzw. passend für die jeweiligen Messerwellen ist.
  4. Nun müssen Sie den Wellenschliff mit der Rundfeile einzeln bearbeiten. Staub können Sie mit einem kleinen Pinsel entfernen.
  5. Überprüfen Sie zwischendurch, ob Sie im richtigen Winkel schleifen.
  6. Jetzt bearbeiten Sie den Wellenschliff noch mit einer konischen Rundfeile nach. Am besten eignet sich hier eine Rundfeile aus Stahl, da diese schön hart ist.
Teilen: