Alle Kategorien
Suche

Mercedes W107 - so restaurieren Sie die Kotflügel

Wenn Sie einen Mercedes W107 haben, der restauriert werden muss, sollten Sie mit Sinn und Verstand an die Aufgabe gehen. Auf jeden Fall müssen Sie die Kotflügel demontieren, selbst wenn diese wie neu aussehen sollten.

Entfernen Sie Dellen mit leichten kreisenden Bewegungen.
Entfernen Sie Dellen mit leichten kreisenden Bewegungen.

Was Sie benötigen:

  • Heißlufftföhn/Gasbrenner
  • Rostlöser
  • Schraubenschlüssel
  • evtl. Stemmeisen

Kotflügel am Mercedes entfernen

  • Auch wenn die Kotflügel Ihres W107 noch recht ordentlich aussehen sollten, müssen Sie diese demontieren. Nur so können Sie den Zustand der Teile beurteilen, die der Kotflügel bedeckt.
  • Sie müssen an der A-Säule, oben, vorne und unten am Längsträger Schrauben lösen. Die Schrauben am Längsträger sind mit der Zierleiste verdeckt. An der A-Säule können Sie die Schrauben nur erreichen, wenn die Tür ganz auf ist. Dazu müssen Sie die Haltestifte an der Türrastenhalterung entfernen.
  • Nun sollte der Kotflügel ganz leicht zu entfernen sein. Aber die alten Teile können ihre Tücken haben.

Probleme bei der Demontage von Teilen am W107

  • Bedenken Sie, dass der Mercedes W107 schon etliche Jahre auf dem Buckel hat und er vermutlich einige Vorbesitzer hatte. Mit anderen Worten Sie wissen nie, was Sie genau erwartet.
  • Schrauben können unter Lackschichten verklebt sein oder einfach nur angerostet sein. Versuchen Sie die Lackschichten abzukratzen und Rostlöser auf die Schrauben zu sprühen. Der Lack muss zumindest an einigen Stellen entfernt werden, denn der Rostlöser kann sonst nicht in die Gewindegänge.
  • Wärme hilft meistens, um festsitzende Schrauben zu lösen. Wenn der Heißluftföhn nicht genügt, versuchten Sie es mit der Flamme eines Gasbrenners.
  • Lassen Sie Ihrer Fantasie und Ihren Kräften freien Lauf. Wenn Sie die Schauben bei den Versuchen abdrehen, ist dies kein großes Problem. Bohren Sie später die Reste raus und schneiden Sie neue Gewinde, wenn nötig.
  • Je nach Eifer des Vorbesitzers kann es sein, dass Sie den Kotflügel auch dann nicht abbekommen, wenn alle Schrauben entfernt sind. Versuchen Sie es mit Heißluft. Wenn das nicht geht, mit dem Stemmeisen. Dabei werden Sie sich zwischen einer Beschädigung des Kotflügels oder der angrenzenden Teile entscheiden müssen. Machen Sie lieber den Kotflügel kaputt, denn diese gibt es nachzukaufen.

Aufarbeitung des Kotflügels

Je nach Zustand lohnt es sich nicht, die Kotflügel des Mercedes W107 aufzuarbeiten, denn, wie erwähnt, die Teile gibt es noch zu kaufen. Wenn der Kotflügel insgesamt in Ordnung ist, können Sie aber kleine Dellen entfernen.

  1. Schichten Sie 20 bis 30 Lagen Zeitung übereinander. Legen Sie den Kotflügel mit der Delle auf die Zeitung. Die Delle soll als Beule in Ihre Richtung zeigen.
  2. Setzen Sie den Stiel eines Hammers oder einen Kunststoffdorns am Rand der Beule auf. Das Blech ist durch die Beule überdehnt, es ist also zu viel Blech vorhanden. Verteilen Sie dieses überschüssige Blech durch kreisende Bewegungen vom Rand der Beule zum Rest des Kotflügels.
  3. Bei diesem Arbeitsgang wird die Beule etwas kleiner. Setzen Sie das Werkzeug immer wieder an. Schieben Sie dabei mit viel Gefühl das überschüssige Blech von der Beule zum Kotflügel.
  4. Da Sie den W107 ohnehin zum Schluss neu lackieren werden, müssen Sie die Beule nicht völlig beseitigen. Es genügt, wenn Sie diese weniger tief hinbekommen. Der Rest kann später direkt vor dem Lackieren gespachtelt werden.
Teilen: