Alle Kategorien
Suche

Mercedes S-Klasse mieten - Hinweise

Ob zur Hochzeit, zum Schulabschluss oder für ein tolles Wochenende - ein luxuriöses Auto zu mieten, gehört dazu. Bestes Beispiel für ein Traumauto ist die Mercedes S-Klasse. Allerdings gibt es bei der Anmietung einiges zu beachten.

Die Mercedes S-Klasse gilt als Aushängeschild der Oberklasse.
Die Mercedes S-Klasse gilt als Aushängeschild der Oberklasse.

Hier können Sie eine S-Klasse mieten

  • Eine S-Klasse können Sie eigentlich bei jeder Autovermietung wie Hertz, Avis oder Sixt bekommen. Allerdings bieten diese großen Vermieter meist nur Typenklassen, welche reserviert werden können. Dies bedeutet, dass man zwar eine Oberklasselimousine für Sie bereithält, dies aber auch ein 7er BMW oder Audi A8 sein kann. Geben Sie daher unbedingt bei der Reservierung oder Buchung an, dass Sie eine S-Klasse bevorzugen würden. Dies wird häufig auch berücksichtigt - eine Garantie gibt es aber nicht.
  • Wenn Sie eine bestimmte Mercedes S-Klasse, beispielsweise einen S 63 AMG, mieten wollen, dann sollten Sie auf kleinere Vermieter von Luxuskarossen zurückgreifen. Diese haben zwar meist nur einen kleinen Fuhrpark, dafür aber besondere Modelle. Dort wird man Ihnen sicher sofort sagen können, ob der Oberklasse-Mercedes in Ihrer Wunschausführung vorhanden ist. Anbieter finden Sie reichlich im Internet.

Dies gibt es bei der Anmietung des Mercedes zu beachten

Egal, bei welchem Anbieter, Sie brauchen immer drei Dinge: eine Kreditkarte, den Führerschein und einen Personalausweis. Fehlt eines der Dinge, werden Sie kein Auto mieten können.

  • Es ist durchaus möglich, dass der Vermieter bei solch einem hochwertigen Fahrzeug wie der S-Klasse neben den üblichen Versicherungen noch eine zusätzliche Kaution oder Sonderzahlung einbehält. Diese wird meist auf der Kreditkarte vorgemerkt, die Karte aber nicht belastet.
  • Klären Sie vor allen Formalitäten unbedingt die Versicherung, nur eine Haftpflichtversicherung abzuschließen, ist unverantwortlich, da Sie im Falle eines Unfalls auf allen Kosten sitzen bleiben. Eine Vollkaskoversicherung mit einer Selbstbeteiligung ist hier sicherlich sinnvoll.
  • Insbesondere bei solch einem hochpreisigen Auto sollten Sie einmal rund ums Auto gehen und eventuelle Vorschäden dokumentieren, damit Ihnen diese später nicht angelastet werden.
  • Klären Sie auch, ob der Wagen vollgetankt zurückgebracht werden muss. Vermieter berechnen häufig sehr viel mehr für das Volltanken. Da in eine S-Klasse etwa 100 Liter Kraftstoff passen, kann dies sehr teuer werden.
Teilen: