Alle Kategorien
Suche

Mercedes ab Werk - so holen Sie Ihren Wagen selbst ab

Wenn Sie Ihren Mercedes ab Werk selbst abholen möchten, steht Ihnen ein aufregender Tag bevor. Damit alles reibungslos klappt, sollten Sie einige Dinge beachten.

Verbinden Sie die Abholung doch mit einem Besuch im Mercedes-Benz-Museum.
Verbinden Sie die Abholung doch mit einem Besuch im Mercedes-Benz-Museum. © Alexander_Dreher / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Die neuen Kennzeichen
  • Den Torpass vom Mercedes-Händler
  • Die Zulassungsbescheinigung Teil 1
  • Ihren Personalausweis

Nachdem Sie sich in einer Mercedes-Niederlassung Ihrer Wahl ein Modell ausgewählt haben, meldet Sie der Händler im Werk als Selbstabholer an. Ob Sie Ihren Mercedes ab Werk in Bremen, in Sindelfingen oder in Rastatt abholen, hängt von Ihrem ausgewählten Fahrzeugtyp ab.

Mercedes ab Werk - gut organisiert zum Neuwagen

  • Bei einer weiten Anreise empfiehlt es sich, wenn Sie einen Tag vor der Übernahme anreisen und in einem Hotel übernachten.
  • Im Werk melden Sie sich am Informationsschalter und die Mitarbeiter zeigen Ihnen den Weg zum Check-in.
  • Am Check-in Schalter geben Sie Ihre Kennzeichen für das neue Fahrzeug, Ihren Torpass und die Zulassungsbescheinigung ab. 
  • An gleichem Schalter wird Ihnen die genaue Uhrzeit mitgeteilt, wann Sie Ihren Mercedes übernehmen können.
  • Zur Überbrückung der Wartezeit steht Ihnen wahlweise eine Werksführung, ein Werksfilm oder der Aufenthalt in der Lounge zur Verfügung.  
  • Zur vereinbarten Uhrzeit melden Sie sich am Check-out Schalter und ein Mitarbeiter geht mit Ihnen zu Ihrem neuen Fahrzeug. Er beantwortet all Ihre Fragen und erklärt Ihnen alles Wissenswerte. 

Die Übernahme Ihres Mercedes ab Werk

  • Bevor Sie die Türen Ihres Fahrzeuges schließen und losfahren, überprüfen Sie das Zubehör auf Vollständigkeit. Lassen Sie sich zeigen, wo sich der Verbandskasten und das Warndreieck befinden. 
  • Nehmen Sie sich die Zeit und tasten Sie mit den Fingerspitzen über den Lack, um eventuelle Lackschäden zu erkennen.
  • Eine Sichtkontrolle unter der vorderen Stoßstange und den seitlichen Schwellern verrät die Schäden, welche beim Aufsetzen auf die Hebebühne ab und an vorkommen. 
  • Prüfen Sie sorgfältig die Felgen, besonders an den Lochkreisen, welche zur Befestigung der Schrauben dienen.
  • Denken Sie daran, nach dem Verlassen des Werksgeländes mit dem Neuwagen ist es nahezu unmöglich zu beweisen, dass ein Schaden am Lack oder an den Felgen bereits vor der Übernahme am Mercedes ab Werk vorhanden war.
Teilen: