Alle Kategorien
Suche

Menuett - Tanzschritte für Anfänger

Die Tanzschritte beim Menuett sind recht einfach, da diese langsam und gesetzt ausgeführt werden. Die Choreografie und die Körperhaltung des Tanzes sind dagegen sehr schwer. Der Tanz besteht nicht nur aus Schritten, es kommt auch auf die Position der Hände an.

Menuett und Ballett haben viel gemeinsam.
Menuett und Ballett haben viel gemeinsam.

Grundsätzliches zum Menuett

Der Ausdruck Menuett bedeutet kleine Schritte. Der Tanz wird auch als Schreittanz bezeichnet.

  • Bei diesem Tanz werden einfache Tanzschritte nach vorne und zur Seite ausgeführt. Dabei schreiten Sie neben dem Partner her bzw. bewegen sich um diesem herum.
  • Die Körperhaltung ist gerade und aufrecht. Zu einem guten Menuett gehört, dass Sie die Hände in eleganten Posen halten und auch Blickkontakt zum Partner halten.
  • Die Dame steht rechts vom Herrn und legt die linke Hand auf die rechte Hand des Herrn. Beide schauen in die gleiche Richtung nach vorne.
  • Das Menuett wird auf Musik in einem Dreiertakt getanzt, die Tanzschritte beziehen sich auf zwei Takte.

Stellen Sie sich vor, dass dieser Tanz in einem prächtig geschmückten Ballsaal ausgeführt wird und Sie dabei festliche, aber auch sehr unbequeme Kleidung mit großen und schweren Perücken tragen. Das schränkt die Beugungsfähigkeit ein.

Voraussetzungen für die Tanzschritte

Sie müssen die 4. und die 3. Position des klassischen Balletts und einige Figuren beherrschen.

  • Bei der vierten Position stellen Sie die Füße voreinander. Der Abstand sollte ungefähr eine Fußlänge sein. Die Fußspitze des rechten Fußes zeigt nach rechts, die des linken nach links. Die Ferse des einen Fußes steht genau vor den Zehen des anderen. Ihr Körper ist in der Mitte zwischen den beiden Füßen, diese werden gleichmäßig belastet.
  • Bei der dritten Position ziehen Sie den vorderen Fuß aus der vierten Position zu dem hinteren. Stellen Sie die Ferse des vorderen Fußes an die Mitte des hinteren.
  • Der Schritt ist ein steifer Schritt, Sie setzen bei gestrecktem Knie den Fußballen auf.
  • Beim Plié sind beide Knie leicht nach außen gebeugt. Ein Fuß wird dabei ein wenig vom Boden erhoben.
  • Beim Demi-coupé führen Sie einen kleinen Schritt aus der Kniebeuge heraus aus, dabei streckt sich das Bein.

Der Tanzschritt beim Menuett

  1. Stehen Sie in der 3. Position. Machen Sie ein Plié, der rechte Fuß wird leicht angehoben. (Auftakt)
  2. Schritt in die 4. Position mit Demi-coupé. Setzen Sie den Fuß erst auf den Ballen auf. (1. Note Takt 1)
  3. Setzen Sie den Fuß auf, ziehen Sie den linken Fuß ins Plié und in die 3. Position. (2. Note Takt 1)
  4. Machen Sie einen Schritt links in die vierte Position, Setzen Sie nur den Ballen auf. (3. Note Takt 1)
  5. Es folgt ein Schritt rechts in die 4. Position, wieder nur auf dem Ballen. (1. Note Takt 2)
  6. Machen Sie einen Schritt links in die 4. Position, nur auf den Ballen. (2. Note Takt 2)
  7. Setzen Sie nun den linken Fuß auf, machen ein Plié rechts in die 3. Position. (3. Note Takt 2)
  8. Beginnen Sie nun von vorne, ab Punkt 2.

Die Schrittfolge können Sie nach vorne, nach hinten oder zu den Seiten ausführen. Versuchen Sie in dieser Schrittfolge, ein "Z" zu tanzen.

Teilen: