Alle Kategorien
Suche

Menstruation - Übelkeit während der Regelblutung effektiv bekämpfen

Viele Frauen leiden kurz vor oder während der Menstruation unter unangenehmen Begleitsymptomen, die sich auch in Magen-Darm-Beschwerden, wie zum Beispiel Übelkeit, äußern können. Doch wenn Sie gezielt Arzneien einsetzen, können Sie das flaue Gefühl im Magen schnell und effektiv lindern. Probieren Sie es aus.

Ingwer lindert Übelkeit während der Menstruation.
Ingwer lindert Übelkeit während der Menstruation.

Was Sie benötigen:

  • Ingwerwurzel
  • Magen-Darm-Beruhigungstee
  • Homöopathika
  • Tabletten mit dem Wirkstoff Dimenhydrinat

So lindern Sie die Übelkeit während der Menstruation

  • Wenn Sie unter unangenehmer Übelkeit vor oder während der Menstruation leiden, können Sie Ingwerwurzel einsetzen. Für die Herstellung eines wohltuenden Suds übergießen Sie die klein geschnittene Ingwerwurzel mit kochendem Wasser. Lassen Sie das Getränk einige Minuten ziehen, bevor Sie dieses schluckweise trinken.
  • Reichern Sie Ihre Speisen mit frischer Ingwerwurzel an. Um besonders viel von dem lindernden Gemüse aufzunehmen, können Sie die Wurzel beispielsweise unter Kräuterquark mischen und auf einer Scheibe Brot genießen. Auf diese Weise wird die Übelkeit schnell gelindert.
  • Als besonders wirksam haben sich hoch dosierte Ingwertabletten erwiesen, die Sie in jeder gut sortierten Apotheke bekommen.
  • Um den Magen zu beruhigen, sollten Sie zusätzlich ein linderndes und krampflösendes Teegetränk einsetzen, das beispielsweise Pfefferminzblätter und Schafgarbe enthält. Gleichzeitig werden auf diese Weise effektiv menstruationsbedingte Krämpfe gemildert.
  • Bewährte Tabletten mit dem Wirkstoff Dimenhydrinat können bei starker Übelkeit eingesetzt werden. Befragen Sie Ihren Apotheker oder Arzt vor der Einnahme bezüglich Gegenanzeigen, Nebenwirkungen und Kontraindikationen.

Hilfe durch Homöopathie - sanfte Arzneien gegen Übelkeit

  • Auch die Homöopathie hält geeignete Arzneien bereit, welche die Übelkeit während der Menstruation deutlich lindern können. In diesem Zusammenhang hat sich das Einzelmittel Cocculus bewährt, das besonders gut bei Frauen wirkt, die zusätzlich unter Schwindel neigen.
  • Haben Sie das Gefühl, sich erbrechen zu müssen und wird die Übelkeit zusätzlich durch andere Magen-Darm-Symtome wie Blähungen oder Völlegefühl begleitet? In diesem Fall sollten Sie zu einem Präparat wie Nux vomica greifen.
  • Unterschiedliche Firmen stellen Kombinationspräparate zur Verfügung, welche verschiedentlich wirksame Einzelmittel enthalten, zum Beispiel Ignatia, Ipecacuanha, Nux vomica und Cocculus. Besonders wenn Sie Ihre Beschwerden nicht richtig einschätzen können, sollten Sie zu einem solchen Breitbandmedikament greifen.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.