Alle Kategorien
Suche

Melaminbeschichtung - das sollten Sie beachten

Eine Melaminbeschichtung ist praktisch - sie gilt als robust und kratzfest. Die formaldehydhaltige Beschichtung finden Sie auf häufig auf Küchenmöbeln. Trotz ihrer giftigen Bestandteile gilt die Beschichtung als unbedenklich. Doch wie ist das mit dem Geschirr, das aus Melamin besteht? Kann man tatsächlich ohne Bedenken davon essen?

Küchenmöbel sind häufig mit Melamin beschichtet.
Küchenmöbel sind häufig mit Melamin beschichtet.

Melaminbeschichtungen: praktisch und robust.

Möbel mit Melaminbeschichtung

Möbelstücke, die mit Melamin beschichtet sind, erhalten Sie in verschiedenen Farben.

  • Die optisch schönen Oberflächen, die mit dem Kunststoff aus Melaminharz beschichtet sind, gelten als besonders hart, kratzfest und bruchunempfindlich. Eigentlich eine tolle Sache, wenn da nicht die giftigen Bestandteile wären.
  • Können die Hochglanzbeschichtungen Ihre Gesundheit schädigen? Melamin gilt als krankheitserregend und kann insbesondere Blase und Nieren schädigen - das ebenfalls in der Beschichtung enthaltene Formaldehyd kann unter anderem schlimme Allergien hervorrufen.
  • Sollten Sie also besser auf die schönen und praktischen Möbelstücke mit der Melaminbeschichtung verzichten? Nein, das müssen Sie nicht! Es besteht kein Grund zur Sorge. Die Giftstoffe werden erst durch hohe Temperaturen - ab 70 Grad Celsius - freigesetzt.

Ist das Geschirr aus dem Kunststoff gesundheitsschädlich?

Der Melamin-Kunststoff dient jedoch nicht nur zur Beschichtung von Möbeln - er ein beliebtes Material zur Herstellung von beständigen Küchenutensilien, wie zum Beispiel Kochlöffeln - oder Geschirr.

  • Eltern und Campingfreunde wissen die Vorzüge von Melamin zu schätzen. Das aus dem Werkstoff gefertigte Geschirr gilt als besonders robust und pflegeleicht. Kindergeschirr aus Melamin erhalten Sie in vielen verschiedenen Farben und Designs.
  • Das Geschirr ist hübsch anzusehen, praktisch und - was das Wichtigste ist - es ist gesundheitlich unbedenklich. Sie können ohne Sorge zum Melamin-Geschirr oder zu Küchenutensilien aus diesem Material, greifen.

Darauf sollten Sie bei Melamin achten

Bei der Verwendung von Produkten, die eine Melaminbeschichtung haben - oder aus Melamin bestehen - sollten Sie folgende Punkte beachten:

  • Setzen Sie das Material niemals großer Hitze aus. Bei Temperaturen über 70 °C können Giftstoffe freigesetzt werden.
  • Sie dürfen heiße Speisen auf dem Geschirr aus Melamin servieren - stellen Sie die Teller jedoch nie in die Mikrowelle.
  • Wenn Sie Pfannenwender, Rührlöffel oder Kellen aus Melamin verwenden, dann belassen Sie diese niemals in der Pfanne oder im Kochtopf, solange sich diese auf der heißen Herdplatte befinden.
  • Gehen Sie auf "Nummer sicher" - achten Sie beim Kauf von Produkten, die mit Melamin beschichtet sind oder aus dem Material bestehen, auf das TÜV-Siegel.

Möbel mit Melaminbeschichtung oder Geschirr aus Melamin sind - bei sachgemäßer Verwendung - gesundheitlich unbedenklich. Nutzen Sie die Vorteile, die Ihnen die Produkte aus dem robusten Material bieten.

Teilen: