Alle Kategorien
Suche

Mehr-als-Zeichen - Erklärung

Das umgangssprachlich oft "Mehr-als-Zeichen" genannte Zeichen ">" wird in der Mathematik als "größer als" bezeichnet. Es wird zum Vergleich von Zahlen oder Termen genutzt und steht anstelle eines Gleichheitszeichens zwischen zwei mathematischen Ausdrücken.

Größer als alle anderen Tüten?
Größer als alle anderen Tüten?

Mehr-als-Zeichen in der Mathematik

Um es gleich vorwegzunehmen: "Mehr-als-Zeichen" ist nicht die korrekte mathematische Bezeichnung für das Zeichen >, das man häufig bei Vergleichen von Zahlen oder mathematischen Ausdrücken findet. Merken Sie sich bitte als korrekte Bezeichnung "größer als" (zumal die auch der mathematischen Deutung hilft); "mehr-als" führt mathematisch oftmals in die Irre, da Sie nicht wissen, was nun "mehr" sein soll.

  • Die Mathematik kennt drei Zeichen, die einen Vergleich von zwei Ausdrücken oder Termen ermöglichen: Das bekannte Ist-Zeichen (=), bei dem linke und rechte Seite übereinstimmen. Sie finden dieses Zeichen immer bei einer Gleichung.
  • Darüber hinaus gibt es noch die beiden Vergleichszeichen, nämlich "größer als" (>) und "kleiner als" (<). Man sollte sie sich genau in dieser Formulierung merken, denn wenn man den Ausdruck in dieser Form liest, wird beim >-Zeichen sofort klar, dass die linke Seite größer als die rechte Seite sein soll.
  • Verwechseln Sie die beiden Vergleichszeichen nicht. Merkregel: Das Kleiner-Zeichen (<) erinnert an die beiden Schrägstriche im Buchstaben "k".
  • Auf der Tastatur befinden sich diese beiden Zeichen übrigens ganz unten links neben dem "y". Sie werden ganz normal gesetzt. Auch Textverarbeitungsprogramme verfügen über die beiden Zeichen (Menü "Einfügen" aufrufen, dort mathematische Zeichen).

Beispiele für "größer" und "kleiner"

  • Die Aussage 5 > 2 lesen Sie so: Fünf ist größer als 2 (was richtig ist).
  • Die Aussage 3 < 5 lesen Sie so: Drei ist kleiner als 5 (was richtig ist).
  • Die Aussage 5 > 10, also fünf ist größer als zehn, ist natürlich falsch.
  • Die Ungleichung 2x > 10 wird von allen reellen Zahlen x erfüllt, die größer als 5 sind, beispielsweise also 6, aber auch 100000.
  • Die Ungleichung x² < 0 hat keine Lösung, denn es gibt keine Quadratzahlen, die kleiner als Null sind.
Teilen: