Alle Kategorien
Suche

Mehl 00 - den richtigen Mehltyp wählen

Mehl 00 oder 405? Wenn Sie das richtige Mehl zum Kochen und Backen auswählen möchten, können Ihnen die Mehltypen helfen. Aber was genau verbirgt sich hinter den Zahlen eigentlich?

Mit Mehl 00 gelingt die Pizza wie in Italien.
Mit Mehl 00 gelingt die Pizza wie in Italien.

Mehl 00 oder 1050? - Bedeutung der Mehltypen

  • Mehl wird nach verschiedenen Typen unterschieden, die mit Zahlen angegeben werden. Die verwendeten Zahlen geben dabei nicht etwa an, wie fein ein Mehl gemahlen wurde, sondern den Gehalt des Mehles an Vitaminen, Mineral- und Ballaststoffen. Die Angabe erfolgt in Milligramm pro 100 Gramm Mehl.
  • 100 Gramm Mehl des Types 405 enthalten nach dem Mahlen noch 405 Milligramm beziehungsweise 0,405 Gramm Mineralien. Der Mehltyp 550 enthält entsprechend 550 Milligramm. Je höher die Nummer, desto mehr Minerale enthält ein Mehl also.
  • Je mehr Vitamine, Ballaststoffe und Mineralien in einem Mehl enthalten sind, desto höher der Typ und desto dunkler und reichhaltiger das Mehl und alles, was daraus gebacken wird.
  • Das Mehl 00 entspricht nicht dieser Typenaufteilung, da es sich bei ihm nicht um die deutsche DIN-Norm handelt, sondern einen italienischen Typus. Während die deutschen Mehle einen Klebereiweiß-Anteil (Gluten) von etwa 7 bis 9 % haben, liegt er beim italienischen Spezial-Mehl zwischen 7 und 14 %. Teige aus diesem Mehl sind daher elastischer und ideal für Pizza und Pasta. Mehl des Typus 00 ist aber nicht gleich Mehl 00, hier wird noch einmal zwischen den verschiedenen Verwendungszwecken unterschieden.           

Den richtigen Mehltypen finden - so geht's

  • Welcher Mehltyp für Ihre Rezepte am besten geeignet ist, liegt allein am Gericht.
  • Dabei gilt, je heller der Teig sein soll, desto kleiner sollte die Zahl sein. Je dunkler, reichhaltiger und herzhafter die Backwaren werden sollen, desto höher kann auch der Mehltyp sein.  
  • Für Kuchen und helle Brote eignen sich vor allem die Typen 405 und 550. Diese Sorten gelten daher auch als Vielzweckmehle. Zudem sind diese Typen preislich günstiger, als ihre dunkleren Verwandten.
  • Möchten Sie dunkle Brote backen, greifen Sie zu Mehl 1050 und höher.
  • Soll dagegen Nudel- oder Pizzateig auf den Tisch, ist das etwas preisintensivere Mehl 00 ideal.
Teilen: