Alle Kategorien
Suche

Meerschweinchenstall tiergerecht einrichten

Viele Meerschweinchen fristen Ihr Dasein in einem kleinen Meerschweinchenstall ohne Abwechslung. Mit nur wenigen Handgriffen können Sie Ihren Meerschweinchenstall tiergerecht einrichten und Ihren Tieren ein besseres Leben bieten.

Meerschweichnchen möchten artgerecht leben
Meerschweichnchen möchten artgerecht leben

Was Sie benötigen:

  • Sägespäne
  • Stroh
  • Heu
  • Baumwollsocke
  • Trinkflasche
  • schwere Tonschale
  • Äste
  • Zweige
  • Röhren aus Ton, Kork oder Pappe
  • Holzreste (Bretter und Leisten)
  • Baumwolltuch
  • Weidenkorbhöhle
  • Katzenplüschkörbchen
  • Lochziegelstein

Den Meerschweinchenstall meerschweinchengerecht einrichten

  • Verwenden Sie für Ihren Meerschweinchenstall Sägespäne als Einstreu. Darüber streuen Sie eine dicke Schicht Stroh. Die Späne binden Feuchtigkeit und Geruch. Im Stroh wühlen Ihre Meerschweinchen gern und knabbern an ihm herum
  • Meerschweinchen sind Fluchttiere und benötigen Rückzugsmöglichkeiten. Stellen Sie Ihren Tieren deshalb ausreichend Häuschen zur Verfügung. Meerschweinchengerechte Häuser haben eine Grundfläche von mindestens 30 x 30 cm und eine Höhe von 15 cm. Flachdachhäuser werden gern als Aussichtsplatz angenommen. Damit sich die Tiere ausweichen können, sollten die Häuser einen Front- und einen Seiteneingang haben. Kaufen Sie keine Häuser mit rundem Fensterloch oder sägen Sie es aus. Ihre Meerschweinchen könnten sonst stecken bleiben.
  • Bieten Sie Ihren Tieren sowohl eine Trinkflasche als auch einen schweren Trinknapf. Trinkflaschen ermöglichen den Meerschweinchen das Trinken nur in einer unnatürlichen Haltung. Wenn aber die Schale doch einmal mit Einstreu zugeschüttet ist, können sie noch auf die Trinkflasche zurückgreifen.
  • In der Natur fressen Meerschweinchen vom Boden. Legen Sie das Heu deshalb auf einem Haufen in den Meerschweinchenstall. Zusätzlich können Sie noch eine Heuraufe anbieten. Achten Sie darauf, dass Ihre Meerschweinchen nicht stecken bleiben oder sich sonst irgendwie verletzen können. Wenn Sie mögen, hängen Sie eine Baumwollsocke in den Käfig, in die sie unten ein oder zwei kleine Löcher reinschneiden und mit Heu füllen.

Ein bisschen Luxus macht Meerschweinchen glücklich

  • Bauen Sie aus Holzresten weitere Ebenen in den Meerschweinchenstall. Dazu nehmen Sie ein Brett und befestigen ca. 15 cm lange Leisten an den Ecken, sodass Sie einen kleinen Tisch haben. Ein weiteres Brett oder ein Stück Kork dient als Rampe. Zum Streichen benutzen Sie speichelfeste Farbe, die auch für Kinderspielzeug geeignet ist.
  • Stellen Sie Ihren Meerschweinchen Tunnel zur Verfügung. Dazu eignen sich Korkröhren, Tonröhren oder Pappröhren aus dem Teppichhandel.
  • Im Sommer freuen sich Ihre Meerschweinchen über eine Fliese bzw. große Kachel im Stall, auf der sie sich abkühlen können.
  • Bauen Sie aus Ästen und Zweigen kleine Wigwams. Für Meerschweinchen dürfen Sie auch Nadelhölzer verwenden.
  • Stellen Sie zusätzlich eine mit Heu gefüllte Weidenkorbhöhle und eine Plüschhöhle für Katzen in den Meerschweinchenstall. Da kuscheln sich Meerschweinchen gern hinein.
  • Probieren Sie aus, was Ihre Meerschweinchen dazu sagen, wenn Sie ihnen eine Hängematte in den Stall hängen. Nehmen Sie ein Baumwolltuch und binden Sie es mit Bändern an die Decke des Meerschweinchenstalls. Eine Seite sollte etwas tiefer hängen, damit Ihre Tiere auch hineinklettern können.
  • Legen Sie einen Lochziegelstein in Ihren Meerschweinchenstall und bestücken Sie ihn abwechselnd mit Gräsern, Gemüse, Zweigen und anderen Leckereien.
Teilen: