Alle Kategorien
Suche

Meerrettich-Dip selber machen - so wird er richtig scharf

Meerrettich-Dip können Sie ganz einfach selber machen. Servieren können Sie ihn zum Beispiel zu verschiedenen Fleischsorten oder zu frischem Baguette.

Servieren Sie einen frischen Meerrettich-Dip.
Servieren Sie einen frischen Meerrettich-Dip. © Dieter Kaiser / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Für 1 Portion Meerrettich-Dip:
  • 125 g Doppelrahmfrischkäse
  • 4 EL Milch
  • 1 EL Meerrettich
  • 1 TL Worcestersauce
  • Für 1 Portion Meerrettich-Dip mit Preiselbeeren:
  • 4 EL Sahnemeerettich
  • 2 EL Joghurt
  • 3 EL Preiselbeerenmarmelade
  • 1 EL Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 TL Zitronenschale
  • etwas Worcestersauce

Rezept für einen schnellen Meerrettich-Dip

Ein frischer Meerrettich-Dip passt ideal zu gegrilltem Fleisch oder zum Fleischfondue.

  1. Für den Meerrettich-Dip geben Sie bitte zuerst den Doppelrahmfrischkäse in eine Schüssel.
  2. Damit der Frischkäse nun noch cremiger wird und Sie diesen noch besser verrühren können, rühren Sie bitte die Milch unter den Frischkäse.
  3. Als Nächstes können Sie dann den Meerrettich schälen und anschließend mit einer Raspel ganz fein hobeln.
  4. Rühren Sie danach den fein geraspelten Meerrettich unter die Frischkäse-Milch-Masse.
  5. Zum Schluss brauchen Sie den Meerrettich-Dip nur noch mit Salz und etwas Worcestersoße scharf abschmecken.
  6. Stellen Sie anschließend die Schüssel mit dem Meerrettich-Dip in den Kühlschrank und lassen Sie diesen dann ca. 2 Stunden ruhen, damit der Meerrettich seinen kompletten Geschmack entfalten kann.

Einen Meerrettich-Dip mit Preiselbeeren selber machen

  1. Um den Meerrettich-Dip mit Preiselbeeren zubereiten zu können, müssen Sie zu aller erst den Sahnemeerrettich in eine Schüssel geben.
  2. Verrühren Sie danach den Sahnemeerrettich gleichmäßig mit dem Joghurt.
  3. Damit Sie nun den scharfen Meerrettichgeschmack mit einer leichten Süße verbinden können, müssen Sie als Nächstes die Preiselbeerkonfitüre unter die Joghurt-Meerrettich-Masse mischen.
  4. Reiben Sie anschließend die Schale der Zitrone ab und geben Sie den Abrieb zum Meerrettich-Dip.
  5. Mischen Sie danach außerdem noch den Zitronensaft unter den Dip.
  6. Würzen Sie als Letztes noch den Meerrettich-Dip mit etwas Salz, Pfeffer und der Worcestersoße.
  7. Stellen Sie den Dip so lange kalt, bis Sie ihn dann zum Beispiel mit Baguette servieren.
Teilen: